Fast jeder Verbraucher nutzt täglich das Smartphone oder auch ein Tablet. Manche Menschen arbeiten außerdem in einem Büro und sitzen hierbei acht Stunden vor dem Computerbildschirm. Für die Augen bedeutet dies, dass stets Höchstleistungen abverlangt werden. Das menschliche Auge ist nämlich nicht darauf ausgelegt, bis zu 80x am Tag und mehr auf ein Display zu starren und danach den Blick in die Ferne zu ermöglichen. Somit müssen sich die Augen an die neuen Anforderungen der digitalen Welt anpassen. Gerade Menschen, die am Computer arbeiten, haben demnach des Öfteren Probleme mit müden Augen oder leiden an einem steifen Nacken oder gar Kopfschmerzen. Aufgrund dessen gilt es, die Augen regelmäßig von einem Fachmann überprüfen zu lassen, damit diese Beschwerden gar nicht erst feststellbar sind oder reduziert werden. In einer neuen Initiative macht der Hersteller ZEISS nun auf dieses Problem aufmerksam und fordert auf, den digitalen Sehstress der Augen zu beachten.


Studien zufolge leidet jeder zweite Deutsche an digitalem Sehstress. Brennende Augen sowie Kopf- und Nackenschmerzen sind die Folge, wobei vor allem die sehr häufige Nutzung der Smartphones hierfür sorgt. Der Blick wechselt dabei auf das Display des Smartphones und fokussiert sich auf den Inhalt des Bildschirms. Wenn man dann wieder in die Ferne schaut, so stellt sich das Auge um und fokussiert dann wieder, sodass der Mensch alles scharf sehen kann, wofür der Ziliarmuskel im Innern des Auges zuständig ist.


ZEISS Digital-Brillengläser sollen die Symptome reduzieren

Der Brillenglashersteller ZEISS hat sich diesem massiven Problem unserer Gesellschaft angenommen und die ZEISS Digital-Brillengläser konzipiert. Diese speziellen Gläser sollen die durch den digitalen Sehstress der Augen ausgelöste Symptome massiv reduzieren, indem der bereits angesprochene Ziliarmuskel im Auge bei dessen Arbeit unterstützt wird.

ZEISS Digital Brillenglaeser

Bei Interesse können Sie nun ebenso diese ZEISS Digital-Brillengläser bei Ihrem Augenoptiker testen und sich umfassend zu dieser neuen Technologie beraten lassen. Gerade wenn Sie unter den angesprochenen Problemen leiden, stellen diese Gläser womöglich eine Option dar. Doch auch Menschen, die nicht auf eine Brille angewiesen sind, können sich eigenständig helfen und die Symptome durch den digitalen Sehstress aus dem Weg gehen. Dazu ist es notwendig, dass dem Auge ausreichende Ruhephasen gegönnt werden.

Dieser Artikel wurde gesponsert von ZEISS.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.