In der schwedischen Hauptstadt Stockholm testet der deutsche Autohersteller Audi mit Audi Unite ein alternatives Carsharing-Konzept.


Laut einem Medienbericht der WirtschaftsWoche beteiligen sich an Audi Unite maximal fünf Personen, wobei der Hersteller vom Kleinwagen Audi A1 bis zum Sportwagen Audi R8 sämtliche Modelle zur Verfügung stellt. Mithilfe einer App können Nutzer dann einen Wagen aus dem Portfolio für sich reservieren und dann fahren. Auf dem Display des Smartphones blendet die Audi App des Weiteren den aktuellen Standort vom Fahrzeug sowie den Füllstand vom Tank ein.


Preise zwischen 160 bis 970 Euro pro Monat

Je nach Fahrzeug schlagen die Kosten für das Carsharing Audi Unite mit bis zu umgerechnet 970 Euro pro Monat zu Buche. In der Rate sind zudem die Kosten für das Wechseln der Reifen sowie für eine Reinigung der Fahrzeuge mit enthalten. Audi Unite stellt derzeit exklusiv in Stockholm ein Pilotprojekt dar. Werden erfolgreiche Erkenntnisse erlangt, könnte das Angebot auch in Deutschland zur Verfügung stehen. Allerdings ist es zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt, ob und wann dies der Fall sein könnte. Gleiches gilt für potenzielle Preise in Deutschland.

Neben Audi bieten auch die deutschen Autohersteller Mercedes-Benz mit der Tochter Car2Go sowie BMW mit DriveNow Carsharing-Konzepte an.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.