Bei einem Catski handelt es sich um einen umgebauten Pistenbully, der Ski-Fans in unberührte Regionen befördert und somit ein einzigartiges Ski- und Snow-Boarderlebnis ermöglicht. Bisher konnte man fernab der präparierten Piste lediglich mittels Helikopter in den Genuss der ersten Spuren im Tiefschnee gelangen.


Catski
Catski „Big Red Cat“ via heliski.ch

Catskiing kosten nur die Hälfte

Der Transport mit einem Heli ist bekanntlich nicht gerade günstig. Somit war dieser Schnee-Spaß bisher nur wohlhabenderen Abfahrt-Fans vorenthalten. Der Catski stellt jedoch nun eine wesentlich günstigere Alternative dar. Desweiteren ist der Gebietsradius überschaubar, allerdings sind die Abfahrten daher auch kürzer. Dennoch ist der Transport via Catski lukrativ, da man im Vergleich zur Inanspruchnahme des Heliski die Hälfte spart.

Kenny Prevost von Heliski.ch stuft den Catski als tolle Alternative zum Heliski ein und betont, dass der Pistenbully auch bei schlechtem Flugwetter fährt. Einige kleine Abstriche müssen die Nutzer dennoch in Kauf nehmen. So ist die Catski-Saison auch etwas kürzer.


In Europa kann man bisher in Italien und Mazedonien auf einen Catski umsatteln. Da die Angebote oftmals schon weit im Voraus ausgebucht sind, ist das ein Indikator, der klar für eine Ausweitung spricht. Alsbald kann man auch für deutlich weniger Geld in den Genuss kommen die ersten Schwünge im lockeren Pulverschnee ziehen zu können und somit ein einzigartiges Ski-Erlebnis zu erfahren. Catskiing erlebt vor allem in Nordamerika einen unglaublichen Boom. Weitere Informationen zum neuen Catski-Angebot gibt es unter anderem hier.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.