Das Weltraum-Teleskop ist für die faszinierendsten Bilder aus den weiten des Alls verantwortlich, die den Menschheit zur Verfügung stehen. Mehr als ein Vierteljahrhundert ist das Teleskop inzwischen im Einsatz und hat im Zuge seiner Mission eine Vielzahl an Erkenntnissen geliefert, die die Weltraumforschung entscheidend voran brachten. Jetzt, da sich die Lebensdauer von Hubble langsam gen Ende neigt, kündigte China an, ein eigenes Teleskop ins All bringen zu wollen, das deutlich leistungsfähiger als Hubble sein soll.


Hubble
Hubble – derzeit das einzige Weltraum-Teleskop. Bild: NASA

China möchte Hubble in den Schatten stellen

Laut People’s Daily Online soll das Sichtfeld des chinesischen Teleskops 300 Mal größer sein als das von Hubble. Die Missionszeit soll bei mindestens 10 Jahren liegen, aber eine Verlängerung darüber hinaus sei durchaus möglich. China möchte mit dem bisher namenlosen Teleskop zum Verständnis des Universums beitragen.

Das optische Modul soll nach der Fertigstellung in der Nähe der sich derzeit im Bau befindlichen chinesischen Raumstation Tiangong im Orbit sein. Das hat den Vorteil, dass das Teleskop für Wartungsarbeiten bequem an die Station andocken kann und so ohne viel Aufwand gewartet oder repariert werden kann. Damit wäre die Wartung für die Chinesen sowohl deutlich billiger als auch einfacher als die Wartung von Hubble oder des entstehenden James Webb Space Telescope für die NASA. Diese muss nämlich für Arbeiten an Hubble jeweils eine eigene Mission starten. Ähnlich wird es mit dem James Webb Space Telescope aussehen.


Was bisher jedoch komplett fehlt sind Details zu dem Vorhaben: Es gibt weder eine offizielle Timeline, noch sind ein Budget oder technische Spezifikationen bekannt. Bisher handelt es sich lediglich um ein Konzept. Sollte die Volksrepublik dieses Vorhaben aber umsetzen und eventuell sogar der Plan gelingen, Hubbles Missionszeit zu verlängern, wird es in Zukunft drei leistungsfähige Weltraum-Teleskope im Orbit um die Erde geben.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.