Forscher der China Academy of Engineering Physics arbeiten aktuell an einem Laser-Abwehrsystem für Drohnen. Die ersten Ergebnisse können sich dabei blicken lassen. So ist das Laser-System in der Lage kleinere Drohnen gezielt und auch treffsicher abzuschießen. Dabei können die Drohnen bis zu 180 km/h schnell, 500 Meter hoch und 1,2 km entfernt sein. Das System soll nun weiter ausgebaut werden. Als Einsatzort könnten unter anderem Konzert-Areale, Unternehmensgrundstücke und Privatgrundstücke in Frage kommen. Das Lasersystem erfasst die Drohnen automatisch und holt diese gezielt vom Himmel.


Laser-Kanonen im Einsatz gegen Terroristen und Spionage

Innerhalb von fünf Sekunden kann die neue Laserwaffe der Chinesen unmittelbar nach der Ortung einer Drohne diese auch vom Himmel holen. Dabei sind die Laser zunächst kompakt in großen Metallkisten mit Tarnanstrich verstaut. Die abgeschossenen Drohnen fallen nach einem Treffer sofort zu Boden. Einige Exemplare brannten sogar, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Den Experten zufolge ist es mittlerweile recht einfach eine kleine Drohne zu fliegen. So befürchten die Chinese auch, dass vermehrt Terroristen zu Drohnen als Waffen oder ähnlichen greifen werden. Um Hier einen gewissen Schutz gewährleisten zu können wird die neue Laser-Waffen entsprechend gerechtfertigt und auch zum Einsatz kommen.


100 Prozent Trefferquote

Gewöhnlich schießen Scharfschützen oder gar Helikopter die kleinen feindlichen Drohnen ab. Alsbald übernimmt diese Aufgabe die neue Laser-Kanone. Anstelle der recht beschiedenen Abschussquote der Helikopter, liegt die Trefferquote bei dem neuen Laser-System bei 100 Prozent. Ersten Tests zufolge wurde 30 Drohnen mit 30 Schuss vom Himmel geholt. Die Forscher der China Academy of Engineering Physics führen ihre Arbeiten fort und schreiben zudem von noch größeren und folglich auch stärkeren Lasern. Die kleineren kompakten Laser können beispielsweise auch auf Autos montiert werden.

Quelle: China Dayli

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.