Dieser Flitzer schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Er ist elektrisch betrieben und lässt sich auf Knopfdruck platzsparend zusammenfalten. So erweist er sich als idealer Wagen für den urbanen Raum, denn er stößt weder giftige Abgase aus noch beansprucht er meterweise Parkplatz fürs sich. Aber es gibt noch mehr Gutes über den City Transformer zu sagen.


Der City Transformer hat erfolgreich eingesparkt! / Foto: Screenshot auf Youtube-Video s.u.

Der Wagen befindet sich noch in der Reifungsphase

Entwickelt wurde das innovative E-Auto von dem israelischen Start-up City Transformer unter Mitwirkung von Yamaha. Den Herstellern geht es darum, die Mobilitätsprobleme unserer modernen Zeit bei der Wurzel zu packen und ansprechende Lösungen zu finden. Bislang gibt es den smarten Wagen noch nicht zu kaufen, er befindet sich sozusagen noch in der Reifungsphase! Wenn es dann so weit ist, sollen die ersten City Transformer in Tel Aviv fahren, danach in weiteren israelischen Städten, weiterhin im asiatischen Raum und hoffentlich irgendwann auch in Deutschland.

Der Wagen passt locker auf einen Motorradparkplatz

Der Unterbau des Fahrzeugs lässt sich per Knopfdruck – während der Fahrt! – auf einen Meter Breite zusammenfalten. So passt der kleine Wagen sogar locker auf einen Motorradparkplatz! Im Normalzustand besitzt er dieselbe Breite wie ein ganz normales Auto, nämlich 1,40 m. Er fährt bis zu 90 km/h schnell und schafft im jetzigen Entwicklungszustand pro Aufladung maximal 150 km. Der letztgenannte Wert soll sich allerdings noch bis zur Marktreife ändern, denn die verwendeten Batterien sind noch längst nicht das Non plus ultra.


Hier seht ihr den E-Flitzer in Aktion

Massenproduktion etwa ab dem Jahr 2020 geplant

Innerhalb der nächsten 10 Monate soll der »finale Prototyp« das Licht der Welt erblicken, dann schauen wir einfach noch einmal nach, wie es mit der Leistung aussieht. Sobald 10.000 Vorbestellungen vorliegen, kurbelt City Transformer die Massenherstellung an, sodass ihr euch etwa im Jahr 2020 einen E-Faltwagen zulegen könnt. Der Preis soll dann bei 8785 Euro liegen, ein Betrag, der doch ziemlich moderat klingt. Der Produzent plant, mehrere Versionen herauszubringen, zum Beispiel mit zwei Rücksitzen für kleine Familien, aber auch als Transportvehikel für Unternehmen. Außerdem ist anvisiert, den City Transformer bei schwierigen Rettungseinsätzen zu verwenden, die in schwer zugänglichen Bereichen erfolgen. Neben dem alleinigen Privatgebrauch soll auch der Einsatz im Carsharing erfolgen, sodass im Grunde fast jeder in den Genuss der flotten Kisten kommen auch.

Quelle: citytransformer. com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. eisvogel

    28. Oktober 2018 at 20:11

    Die Karosserie bleibt immer gleich schmal, man kann nur die Breite des Radstandes ändern. Alles in allem eine Hundehütte auf Rädern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.