Wer mal wieder mit einem richtig guten Gewissen Schokolade genießen möchte, greift demnächst vielleicht zu Chocofuel: Diese Süßigkeit bringt wirklich alles mit, was normaler Schokolade fehlt. Sie beinhaltet keinen Kristallzucker, besteht aus Bio-Zutaten und stammt aus fairem Handel.


Kakaobutter statt Pflanzenfett, Honig statt Zucker

Die Basis-Zutatenliste von Cocofuel ist nicht besonders sperrig, sie besteht aus ganzen vier Zutaten: Bio-Kakaobutter, Bio-Kakaopulver, Bio-Honig und Bio-Vanille. Das Ganze wurde so kombiniert, dass sich laut Herstellerbeschreibung auf Kickstarter eine besonders zarte Konsistenz und ein köstlicher Geschmack ergeben. Die mitgelieferten Fotos machen jedenfalls Lust auf mehr, keine Frage.


Honig als unbehandeltes Naturprodukt hat die Nase im Gesundheitsrennen gegen künstliche Süßstoffe und Kristallzucker deutlich vorn, außerdem benötigt man nur eine sehr kleine Portion davon, um die passende Balance zwischen Süße und reichhaltigem Kakaogeschmack zu finden. Normalerweise besteht Schokolade aus einer Mischung von Kakao, Pflanzenfett und Zucker oder Süßstoff – das Pflanzenfett ersetzt dabei zwecks Kostenersparnis die teure Kakaobutter.

Die Schokolade im Video

Wachsende Nachfrage kann nicht mehr gestillt werden

Einen ersten guten Start hat die Cocofuel-Schokolade bereits im Einzelhandel der Nordatlantik-Region in den USA hingelegt, aber auch online ist sie seit zwei Jahren erhältlich. Bislang wurde jede einzelne Tafel per Hand hergestellt, sodass sich die wachsende Nachfrage inzwischen nicht mehr stillen lässt. Im Dezember soll nun die Produktion auf ein neues Level gehoben werden, dafür sammelt das Unternehmen Spenden per Crowdfunding. Neue Gießformen stehen ebenso auf dem Plan wie ein frisches Design, verbesserte Produktion sowie teure Fair Trade und Bio Zertifizierungen.

Sollte das eigentliche Spendenziel überschritten werden, wünschen die Hersteller sich die Entwicklung neuer Aromen und zusätzliche Verkaufsmöglichkeiten in bisher nicht versorgte Gebiete. Vielleicht kommt dieser Leckerbissen dann auch zu uns und liegt im nächsten Jahr unter dem Weihnachtsbaum! Die 4 derzeitigen Geschmacksrichtungen Mandel-Butter, Toffee-Cashew, Cranberry-Cashew und geröstete Kokosnuss klingen jedenfalls gar nicht mal so schlecht …

Quelle: kickstarter.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.