Ab sofort kommen Berliner in den Genuss eines neuen eScooter-Sharingdienstes. Der Service nennt sich Coup und bietet im Berliner Zentrum 200 miteinander vernetzte eScooter, die Kunden rund um die Uhr per App finden, reservieren und bezahlen können.


Coup

Moderne eScooter aus Taiwan

Hinter Coup steht die Robert Bosch GmbH. Die Scooter werden von der Firma Gogoro bereitgestellt. Das Unternehmen aus Taiwan gilt als „Tesla der Elektroroller“ und ist weltweit führend auf dem Markt für vernetzte eScooter. Bisher waren diese jedoch nur in der Stadt Taipeh erhältlich. Die Partnerschaft mit Coup ermöglicht es Gogoro, die eigenen Scooter nun auch nach Europa zu bringen. Gogoros Roller werden elektrisch angetrieben, sind miteinander vernetzt und fahren (bei entsprechender Herkunft des Ladestroms) emissionsfrei. Außerdem haben sie austauschbare Batterien, ein regeneratives Bremssystem und laden über Stationen mit umfassender Sensorik. Mit der in Deutschland zulässigen Roller-Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h können Coups Kunden ab sofort durch Berlin City cruisen. Sie benötigen dafür lediglich einen gültigen Auto- oder Zweiradführerschein und müssen mindestens 21 Jahre alt sein.


Elektromobilität für jedermann

Stau, Parkplatznot, Ersatzverkehr, Abrechnung im Minutentakt. Großstadtverkehr steht für Stress, Frustration und verlorene Lebenszeit. Dies verdient eine Alternative, die spürbar anders ist. So spart jede Fahrt mit Coup seinen Nutzern Geld, Zeit und Nerven, und ist damit ein Bekenntnis zu Unabhängigkeit und urbanem Lifestyle„, so Mat Schubert, der Geschäftsführer der Coup Mobility GmbH. Das Unternehmen setzt auf einfache Zeittarife. Eine bis zu 30-minütige Fahrt kostet 3 Euro, der Roller wird nach Beendigung der Fahrt einfach am Ankunftsort ab. Nach den ersten 30 Minuten werden pro begonnen 10 Minuten je ein Euro fällig.

Die Identität und Fahrerlaubnis der Kunden werden bei der Registrierung bequem und einmalig über das Smartphone verifiziert, sodass die erste Fahrt bereits nach wenigen Minuten angetreten werden kann. Unter dem Sitz des Rollers finden die Kunden einen Helm und zwei Austausch-Batterien. Mit einer Batterie kommt der Roller gut 100 km weit. Um das lästige Aufladen muss sich der Kunde dagegen nicht kümmern – diese Aufgabe übernimmt Coup selber.

In der Startphase ist Coup nur auf Einladungsbasis verfügbar.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.