Für Business Kontakte gibt es LinkedIn oder Xing, für freundschaftliche und familiäre Verbindungen Facebook, Twitter, Path, Pinterest. Für die Polizei jedoch gab es bis vor kurzem noch kein spezielles Netzwerk. Mit dem Polizei Social Network „Blueline“ soll sich dies nun ändern. Das Netzwerk für Polizisten gibt es vorerst zwar nur in den USA, doch schon bald könnte ein Polizei Netzwerk auch hier in Europa und Deutschland erscheinen. Wir haben uns das Polizei Social Network Blueline ein wenig näher angeschaut.

Blueline – Ein Social Network für Polizisten

In der Pressemitteilung des Unternehmens „Blueline“ steht: „Wir wollen das Facebook für die Polizei sein, doch ohne irgendwelche Spaßfotos und Spieleapplikationen sondern speziell auf den beruflichen Alltag und die speziellen Interessen von Polizisten zugeschnitten“ Das klingt doch mal nach einer guten Sache für die Polizei, welches schon lange eine Verbindung dieser Art in der Online Welt vermisst. Polizisten agieren zwar oftmals lokal, doch trotzdem ist es interessant zu wissen, was andere Polizisten in anderen Städten tun, welche Trends sie sehen, welche neuen Drogen auf den Markt kommen, welche Waffentrends, welche speziellen Fitness- und Kampfsportübungen es gibt und so weiter. Auch in der Polizei geht vieles wie bei Facebook über das Empfehlungsgeschäft.


Das Polizei Social Network „Blueline“

Das soziale Netzwerk Blueline aus den USA ermöglicht es wie auf Facebook Neuigkeiten im Polizeialltag zu teilen. Darüber hinaus ermöglicht es Blueline in Kombination mit Google Hangouts mit bis zu 12 Poilzeibeamten über Videochat verbunden zu sein und Dinge zu besprechen. Das gesamte Netzwerk ist darauf ausgelegt die Zusammenarbeit von Polizisten zu stärken und natürlich mit höchsten Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet um Spionage der NSA zum Beispiel zu unterbinden. Blueline ist daher mehr ein LinkedIn als ein Facebook. Das Geschäftsmodell in den USA basiert vor allem auf dem Verkauf von Waffen und Munition, was natürlich hier in Europa ausgeschlossen ist. Nichts desto trotz könnte man sich gut vorstellen, dass ein solches Netzwerk auch bald in Europa erscheint. Es ist intern, trotzdem transparent und könnte die Polizeiarbeit insgesamt stärken. Man darf also gespannt sein.

3 Top Polizei Trends hier im Blog

Bildquelle: Ubergizmo Thema: Mashable

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.