Wer kennt es nicht, es ist super Wetter und wir sitzen im Büro und müssen arbeiten? Der GreenPod könnte das sein, was wir schon immer gesucht haben, nämlich eine passable Schnittstelle, zwischen Arbeitsplatz und der Natur. Die Ei-Form scheint durchaus praktisch zu sein und auch Zukunftspotential zu haben, erinnern wir uns doch kurz an die Ecocapsule. Neste hat mit dem GreenPod ein Zukunftsprojekt lanciert, das einen flexiblen Arbeitsplatz beinhaltet, der aus erneuerbaren Materialien gefertigt ist, sich dem Wetter anpasst, mit Tisch und Stühlen ausgerüstet ist und sämtliche Geräte automatisch lädt. Zuletzt sieht der GreenPod auch noch ziemlich futuristisch aus.


GreenPods passen sich gut dem Naturgefüge an

Der GreenPod wird zum Arbeiten aber auch Entspannen geschaffen und soll aufgrund der großen Flexibilität eine gute Alternative zum Bürozimmer darstellen. Ausgestattet mit technischem Schnick-Schnack, wie einer Gesichtserkennung und Internet, kann der GreenPod auch Daten und Files uploaden und verwalten. Damit die richtigen Daten der richtigen Person zugeordnet werden können, wird vor dem Betreten und der Öffnung der Tür ein Gesichtsabgleich unternommen. Mittels eines haptischen Feedback-System, gelingt die globale Verbindung. So avancieren die Kapsel-Wände von Innen beispielsweise zu einem Rundum-Touchscreen oder Videoscreen, der auch beliebige Hintergründe erlaubt.


Kerngedanke des Projekts ist eine private Kapsel für den öffentlichen Raum zu kreieren. Mit dem GreenPod soll es in Zukunft ein Leichtes sein, mitten im Park der Büroarbeit nachgehen zu können. Bisher befindet sich das Vorhaben aber noch in den Kinderschuhen, so ist noch nicht weiter definiert, um welche Materialien es sich bei der Errichtung genau handeln soll. Genauso fraglich ist auch die Energieversorgung. So dürften dann wohl durchsichtige Solar-Panel das Rennen machen. Der GreenPod soll zusammen mit der Crowd entwickelt werden, jeder kann sich beteiligen und seine Gedanken zu dem Projekt mit einbringen. Insgesamt zeigt Neste fünf spannende Zukunfts-Konzepte, über die auch abgestimmt werden kann. Im September wird dann das Projekt gekürt, was den meisten Zuspruch erhält und dieses soll letztlich dann auch umgesetzt werden. Der GreenPod hat gute Chancen das Rennen zu machen.

GreenPod-Konzept im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.