Der niederländisch-russische Konzern Yandex ist vor allem in Russland sehr bekannt. Dort besitzt das Unternehmen nicht nur im Bereich der Suchmaschinen einen Anteil von rund sechzig Prozent, sondern betreibt mit Yandex.Taxi auch einen eigenen Fahrdienst. Dieser Konzernbereich hat nun ein neues Projekt der Öffentlichkeit präsentiert: Ein selbstfahrendes Auto. Einmal mehr wird damit deutlich, dass die klassischen Autobauer immer stärkere Konkurrenz von Firmen bekommen, deren Kompetenz vorwiegend in der Programmierung von Software liegt. So betont der Yandex-Konzern, dass bei der Entwicklung des selbstfahrenden Autos vor allem Technologien zum Einsatz kamen, die auch in anderen Produkten bereits genutzt werden. So basiert die Navigation auf einem Tool, das aus dem Kartenservice des Unternehmens stammt.


Die Objekterkennung der Bildersuche wurde eigens weiter entwickelt

Allerdings hat Yandex auch kein ganz neues Auto gebaut, sondern einen Toyota Prius V – in Deutschland wird das Fahrzeug als Prius+ verkauft – entsprechend umgerüstet. So wurde ein auf künstlicher Intelligenz basierender Algorithmus entwickelt, der die Steuerung der verschiedenen technologischen Elemente übernimmt. Zudem wurden auf der Außenseite des Fahrzeugs Sensoren installiert, die Hindernisse und andere Fahrzeuge rechtzeitig erkennen können sollen. Auch hier kommt eine Technologie zum Einsatz, die der Konzern eigentlich für einen anderen Zweck entwickelt hat. Denn die Objekterkennung der Yandex-Bildersuche wurde so weiter entwickelt, dass sie nun auch beim ersten selbstfahrenden Auto des Unternehmens zum Einsatz kommt. Die Manager des Konzerns gehen davon aus, dass selbstfahrende Fahrzeuge innerhalb eines Jahrzehnts zum Standard gehören werden.

Yandex will vor allem Software-Lösungen verkaufen

Der nun der Öffentlichkeit präsentierte Prototyp sieht allerdings noch keineswegs wie ein marktreifes Produkt aus. Vielmehr sind die eingebauten Sensoren beispielsweise deutlich zu sehen. Dies scheint die beteiligten Ingenieure aber nicht weiter zu stören. Denn vermutlich will Yandex gar nicht in Eigenregie ein komplettes Auto auf den Markt bringen. Vielmehr dürfte es darum gehen, die Fähigkeiten der eigenen Softwarelösungen in der Praxis unter Beweis zu stellen. Diese könnten dann beispielsweise an klassische Autobauer verkauft werden. Auch eine Kooperation bei der Produktion wäre denkbar. Bereits vor einiger Zeit hatte das Unternehmen zudem bekannt gegeben, an selbstfahrenden Bussen zu arbeiten.


Via: Yandex

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.