Drohnen bestimmen maßgeblich den Technik-Trend. In Zukunft werden die Entwicklungen weiter vorangetrieben. Das auf Drohnen spezialisierte Unternehmen AeriCam vertritt sogar die Vision, dass Drohnen in absehbarer Zeit auch als Alltags-Gerätschaften zum Einsatz kommen. Wird es eine Zeit geben in der wir das Haus nicht mehr ohne Drohne in der Hosentasche verlassen? Die Antwort auf die Frage ist abhängig, wie portable Drohnen in Zukunft werden. Die Anura Drohne schlägt dabei bereits in die richtige Kerbe. Es handelt sich hierbei um ein autonomes Flugobjekt, dass in die Jackentasche passt und zudem auch nicht teuer ist. Die Drohne ist kaum größer als ein iPhone und kann mittels iOS und Android App über das Smartphone gesteuert werden. Mit an Bord ist auch eine Kamera, welche über die Wifi-Verbindung die Livebilder auf das Smartphone schickt.


Steuerung erfolgt über das Smartphone

Auf der Crowdfundingplattform Kickstarter soll die Anura Drohne Mitte Oktober vorgestellt werden. Klappt die gewünschte Finanzierung, wird die Drohne im Hosentaschenformat bereits für unter 200 US Dollar in den Verkauf gespült. Das Design der Anura Drohne ist simpel und dennoch ansehnlich. Um die Flugbereitschaft herzustellen, werden die Rotorblätter des Quadrocopters einfach ausgeklappt. Über die Wifi-Verbindung wird die Anura Drohne gesteuert und erreicht den Entwicklern zufolge eine Höhe von bis zu 25 Metern und eine Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h.

Die Flugzeit beträgt 10 Minuten. Über Kickstarter erhoffen sich die Entwickler genügend Geld einzusammeln um das Feature-Spektrum der Anura Drohne erweitern zu können. Geplant ist unter anderem eine automatische Lande- und Startfunktion, sowie ein Smartphone-Tracking als auch eine „zurück nach Hause“ Funktion. Das Projekt klingt ziemlich spannend und könnte neue Wege im Hinblick auf den Massen-Markt alltags-tauglicher Mini-Drohnen bestreiten. Bisherige Modelle sind ebenfalls recht klein, passen jedoch nicht in die Hosen oder Jackentasche. Das könnte sich jedoch alsbald ändern. Wir empfehlen euch nun den Blick auf das Pitch-Video von Aericam.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.