Wissenschaftler des MIT Media Lab haben eine Drohne entwickelt, die in der Lage ist, gemeinsam mit Menschen, Kunstwerke zu erstellen. Der Flying Pantograph kann die Zeichenbewegungen eines Menschen nachahmen und auf eine Leinwand übertragen. Erforscht wird eine neue Form der Kunst, wobei Maschinen einen ästhetischen aber auch essentiellen Part einnehmen.


Drohne überträgt Stiftbewegungen live

Die Zeichen-Drohne kommt auch bei Kindern gut an. So konnte das Gerät im Rahmen der TEI-Arts-Ausstellung im niederländischen Eindhoven bestaunt und auch getestet werden. Interessant ist, dass die Drohne nicht nur die Stiftbewegung 1zu1 auf die Leinwand überträgt, sondern auch den eigenen „Maschinen-Stil“ mit einbringt. Gerade das leicht zittrige Fliegen, der schwebenden Drohne, verleiht dem Kunstwerk einen eigenen Charme. Ein besonderer Algorithmus untermalt dann auch noch das zittrige Ergebnis der Drohne. Der Arm eines Menschen bewegt sich dann schon eher gleichmäßig und beständig.


Im Kern wurde der Flying Pantograph mit einem Stift ausgestattet und so angepasst, dass die Drohne per Gesten gesteuert werden kann. Gemalt wird mit einem speziellen Stift, den die Drohne erkennt und die Federführung folglich live umsetzt. Besonders spannend ist dabei die Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Ziemlich eindrucksvoll und Interessant das Ganze. Den „Expression Agent“ seht ihr im folgendem Videoclip in Aktion.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.