Architekten aus Bratislava haben mit der Ecocapsule eine Micro-Unterkunft konzipiert, die am 28. Mai in Wien im Rahmen des Pioneers Festival 2015, Weltpremiere feiern soll. Die Öko-Kapsel sieht von außen aus wie ein überdimensionales Ei, welches ein Windrad als Fähnchen trägt. Auf dem zweiten Blick werden auch die an die Rundungen angepassten Solar-Panele deutlich. Aufnahmen vom Inneren verraten dann, dass es sich durchaus um eine wohnliche Unterkunft handelt.

Autark leben in einem trendigen Hightech-Ei

Die Ecocapsule hat auf jeden Fall etwas spaciges und könnte aus der nahen Zukunft stammen. Mitten in der Natur gelegen, dürfte das Ei jedenfalls für Aufsehen sorgen. Dank mordernster Technologien und einem ausgeklügelten Design, kann man stets in der Ecocapsule wohnen. Integriert ist ein Schlafbereich sowie ein Essbereich, samt Küchenzeile und ein Arbeitsbereich. Ein Bad ist ebenfalls mit an Bord. Hier kann man sich Duschen, waschen und seine Geschäfte vollrichten. Bei der Toilette handelt es sich um Komposit-Toilette. Stauraum bieten unter anderem das ausklappbare Bett und Fächer im Außenbereich.


Energie wird durch die 750 Watt leistende Windturbine und über die Sonnenstromkollektoren gesammelt. Dank der Ei-Form läuft das Regenwasser an den Wänden herunter und wird unter dem Ei aufgefangen. Das gesammelte Wasser wird anschließend gereinigt und somit als Trinkwasser aufbereitet. Für Energie und Wasser ist also gesorgt, man braucht sich dann nur noch um Nahrung zu kümmern.

Die Maße des Öko-Ei betragen 4,48 m x 2,40 m x 2,48 m. Aufgrund der Abmessungen, des Leichtbaus und des runden Designs kann die Ecocapsule auch auf verschiedenste Art und Weise transportiert und ein Plätzchen finden. Ende des Jahres sollen die neuen Ecocapsule Erzeugnisse in den Handel gelangen. Am 28. Mai werden weitere Details bekannt gegeben. Hier sollen erste Prototypen in Wien zum Einsatz kommen. Denkbar ist, dass es unterschiedliche Preisstufen gibt und hier je nach Ausstattungen und Features bemessen wird. Insgesamt sehen die Öko-Eier recht spannend aus. Wir halten euch auch hier stets auf dem Laufenden.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.