Weltweit erster 3D Drucker druckt sich selbst
Weltweit erster 3D Drucker druckt sich selbst.

Wissenschaftler der University of Printown in der Nähe von Boston haben den weltersten 3D-Drucker namens Epohage gebaut, der sich selbst kopiert. Der neue 3D-Drucker ist eine Revolution in dem 3D-Druck-Bereich, denn er druckt vollständig funktionsfähige Miniatur-Drucker, die sich theoretisch wieder selbst reproduzieren können. Der Ecophage ist ein Drucker auf den viele gewartet haben, das es bislang nur sehr schwer war, Elektronik und Materialien zu einem funktionsfähigen Produkt in einem einzigen Druckprozess zu vereinen. Wehr mehr zum revolutionären, weltweit ersten 3D Drucker der sich selbst kopieren erfahren möchte, liest mehr in diesem Beitrag bei uns im Innovationsblog Trends der Zukunft.


Ecophage: 3D Drucker kopiert sich selbst

Die University of Printown nahe Boston hat mit dem Ecophage einen 3D-Drucker erschaffen, der sich selbst reproduzieren kann. Durch die Entwicklung des neuen 3D-Drucker wird nicht nur der 3D-Druck in ein neues Zeitalter katapultiert und viele neue Möglichkeiten in diesem Bereich eröffnet, sondern es lauern auch Gefahren mit den selbst reproduzierenden Maschinen. In Filmen wie Terminator haben wir gesehen welche Konsequenzen selbst denkende und selbst reproduzierende Maschinen für die Menschheit haben können, wenn die Menschen es nicht schaffen, die Maschinen in Zaum zu halten. Mit dem neuen Ecophage 3D-Drucker von der University of Printown steuern wir auf genau eine solche Zukunft zu, auch wenn die neuen 3D-Drucker den 3D-Druck weltweit, auch in Entwicklungsländern, beflügeln werden.

3D-Printer Ecphage reproduziert sich selbst
3D-Printer Ecphage reproduziert sich selbst.

Bislang ist es den Forschern gelungen ganze 12 Generationen des 3D-Druckers zu drucken. Die kleinste Einheit ist dabei nur ca. 4 Zentimeter groß, funktioniert aber wie sein großer Bruder und könnte in Zukunft sogar noch kleiner werden. Zwar gibt es noch kein Video zum neuen Ecophage Drucker der Universität aus den USA der seine Echtheit und Funktion tatsächlich verifiziert, doch das wird sich vermutlich in den nächsten Wochen ändern. Man darf also gespannt sein, Die Entwicklung des neuen Ecophage 3D-Druckers wird von Prof. Dr. Neumann und seinem Team am Labor für Materialwissenschaft an der University of Printown geleitet.


Quelle: Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.