Die EM, die diesen Freitag in Frankreich beginnt, ist die am besten geschützte Europameisterschaft der Geschichte.Grund dafür sind die Anschläge in Paris und Brüssel. Die französische Regierung hat nun eine Smartphone-App veröffentlicht, die die Nutzer vor möglichen Attacken warnen und sie mit wichtigen Informationen versorgen soll.


Terror App

Sicherheit per Smartphone-App

Die App wurde heute vom französischen Innenministerium veröffentlicht. Sowohl von französischer als auch von deutscher Seite aus wurde vor möglichen Anschlägen zur EM 2016 gewarnt. Die App heißt SAIP (Système d’alerte et d’information des populations) und wurde als Teil eines Pilotprojekts nach dem Anschlägen von Paris im November 2015 entwickelt. Auf Basis des Standorts des Nutzers wird die App Informationen bereitstellen und ggf. 15 Minuten nach der Bestätigung eines Vorfalls den Nutzer mit einem Alarm warnen. Die Nutzer können außerdem bis zu acht Gegenden festlegen, für die sie Alarme erhalten wollen, um so die Sicherheit von Freunden und Familienmitgliedern verfolgen zu können. Eventuelle Alarme können direkt über soziale Medien geteilt werden.


Der Gedanke hinter der App ist, dass Informationen im Falle eines Anschlags schnell verbreitet werden können. Dies soll außerdem die französischen Notrufe entlasten. Gestern hat das britische Home Office einen Terroralarm für die EM 2016 herausgegeben. Es bestehe “eine hohe Gefahr von Anschlägen”. Das US State Department gab bereits letzten Monat eine Reisewarnung für ganz Europa heraus.

Frankreich stellt fast 100.000 Sicherheitskräfte bereit, um die Stadions und Fan-Zonen der EM während der 51 Spiele an 10 verschiedenen Austragungsorten zu schützen. Die französische Regierung gab letzte Woche eine Broschüre heraus, wie die Besucher sich im Terrorfall schützen sollen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.