Gefühlt geht der Smartphone-Akku immer dann seinem vorübergehenden Ende entgegen, wenn gerade kein Ladegerät oder keine Steckdose in der Nähe ist. Schon oft dürfte dabei der Wunsch aufgekommen sein, einfach in den nächsten Laden gehen zu können, um dort neue Energie zu kaufen. Bisher allerdings konnten die wenigsten Einzelhändler diesen Wunsch erfüllen. Mit Hilfe des neuen Ladegeräts „The Nipper“ sollen bald allerdings schon zwei gewöhnliche AA-Batterien ausreichen, um den Smartphone-Akku wieder auf Touren zu bringen. Diese sind so ziemlich in jedem Supermarkt, an den allermeisten Tankstellen und auch an vielen Kiosken erhältlich.


Via: Kickstarter Copyright: The Nipper
Via: Kickstarter Copyright: The Nipper

Das kleinste Ladegerät der Welt passt in jede Hosentasche

In seinem Normalzustand ist „The Nipper“ dabei nur eine kleine quadratische Box mit 17 Millimetern Durchmesser und einem Gewicht von zehn Gramm. Er kann somit bequem an jeden Schlüsselbund angebracht oder auch einfach nur so in der Hosentasche transportiert werden. Nach Angaben der Entwickler handelt es sich jedenfalls um das kleinste Ladegerät der Welt. Soll es zum Einsatz kommen, wird das quadratische Viereck in zwei Hälften geteilt und die Batterien dazwischen eingespannt. Anschließend wird das Ladegerät mit dem Handy verbunden und nimmt seine Arbeit auf. Bei einem Samsung S 6 soll die so aufgeladene Energie immerhin ausreichen, um rund dreieinhalb Stunden zu telefonieren.

Das Finanzierungsziel wurde bereits übertroffen

Damit ist das Aufladen per Nipper natürlich vergleichsweise teuer und sicher keine Idee für den Alltag. Das Mini-Ladegerät wurde daher auch speziell für Notfälle entwickelt, in denen keine Steckdose oder kein Ladegerät greifbar ist. Tatsächlich scheinen die Entwickler damit einen Nerv getroffen zu haben. Denn das Finanzierungsziel der Kickstarterkampagne wurde bereits mehr als drei Wochen vor ihrem Ablauf übertroffen. Die Early-Bird Angebote für zwölf Dollar sind daher auch bereits vergriffen. Wer sich jetzt noch eines der batteriebetriebenen Ladegeräte sichern möchte, zahlt fünfzehn Dollar.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.