Estolas - Neues Hybrid-Flugzeug
Estolas – Neues Hybrid-Flugzeug aus Europa

Stellen wir uns einmal vor, dass wenn wir vereisen möchten nicht mehr auf Flughäfen angewiesen sein müssten. Innovative Flugzeuge könnten uns direkt an Sammelstellen in Städten abholen um uns zu den Traumstränden dieser Welt zu fliegen. Noch ist eine solche Vorstellung Zukunftsmusik, doch die Luftfahrt wird sich verändern in genau solch eine Richtung. In Zukunft werden wir in Städten einsteigen, vertikal abheben und in Urlaub fliegen. Das sich derzeit in Entwicklung befindende Hybrid-Flugzeug Estolas ist nur ein Anzeichen für eine solche Entwicklung. Eine tolle Entwicklung. Dieser Artikel stellt euch das Hover-Flugzeug der Zukunft ein wenig näher vor.


Estolas – Hover-Flugzeug der Zukunft in Entwicklung

Das Hybrid-Flugzeug Estolas wurde von der Europäischen Kommission in Auftrag gegeben um die Luftfahrt in ein neues Zeitalter zu führen. Estolas kann nicht nur vertikal landen und abheben, sondern erreicht auch Spitzenwerte in dem Verbrauch von Treibstoff wie auch Flugzeit. Estolas steht dabei für „Extremely Short Take Off and Landing On any Surface“ sprich für einen schnellen Start überall und jederzeit. Das Konzept kombiniert Eigenschaften von Passagierflugzeugen, Helikoptern, Segelflugzeugen und Hovercrafts in einer Maschine. Dabei sollen die Vorteile der jeweiligen Flug- und Schwebegeräte in das neue europäische Hover-Flugzeug verbaut werden. Estonas soll sogar auf Wasser und Schnee landen können, so die Vorgabe der europäischen Kommission. Ein neues Video zum Hybrid-Flugzeug der Zukunft zeigt das Konzept im Detail.

3 Top Flugtrends online


Video zu Estolas: Europas Hover-Flugzeug von Morgen

Quelle: Estolas

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. Martin

    22. November 2013 at 15:29

    Wahnsinn! Ich bin ja mal gespannt wann wir sowas erleben werden. Ich finde diese Idee überaus gut und stelle mir gerade vor selbst so eine Maschine fliegen zu können. Wer weiß ob das nicht sogar den Weg in eine Zeit einläutet, in der man selbst so eine Maschine kaufen und dann überall hinfliegen kann. Sozusagen ein fliegendes Auto. Vielleicht werden wir das noch erleben.

  2. MBe

    28. November 2013 at 17:55

    Das würde wohl einige Verkehrsproblem am Boden lösen, aber in der Luft wirds eng werden. Naja mal sehen ob sich solche Ideen dann auch verwirklichen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.