Facebooks Dating Dienst Wings
Facebooks Dating Dienst Wings

Mit „Wings“ steht ein Facebook Tool zur Verfügung das mittels Datenabgleich Partnersuchenden helfen soll, den für sie geeigneten Partner zu finden. Das Tool sammelt in verschiedenen Plattformen Informationen und liefert ohne Eingabe eigener Daten Empfehlungen für die Wahl des richtigen Partners. Der neue Dating-Dienst Wings will sich die Technik des maschinellen Lernens zunutze machen um Partnersuchende zueinander zu bringen. Beim Dating-Dienst Wings werden beispielsweise die Informationen genutzt, die der jeweilige Nutzer im Internet hinterlässt. So werden für die Suche nach dem passenden Partner nicht nur die Informationen aus Facebook zur Partnerfindung herangezogen sondern auch die Informationen die ein Nutzer beim Filmdienst Netflix, bei Musikdiensten wie Last.fm oder Pandora sowie in anderen sozialen Netzwerken wie Twitter oder Foursquare hinterlässt. Der Dating-Dienst Wings nutzt dabei Informationen wie das Lieblingsvideo, das der Nutzer am liebsten sieht oder die Lieblingsmusikstücke, die der Nutzer gerne hört. Diese Daten werden aus den Spuren bezogen, die der oder besser die Nutzer im Internet hinterlassen.


Zudem finden sich in der Freundes Datenbank bei Facebook und im Umgang mit den vorhandenen Kontakten Informationen dazu, zu welchem Dating Typ ein Nutzer zu zählen ist. Diese gesammelten Daten werden dann in der Empfehlungssuchmaschine verarbeitet. Diese Ergebnisse werden dann mittels bayesscher Modelle, die in der Lage sind eine Vielzahl von Daten auszuwerten und zu einem Ergebnis zu bringen, analysiert. Dank der Datenmengen, die den Algorythmen zur Verfügung gestellt werden, ist es wie maschinelles Lernen, das dazu führt das die Ergebnisse in den Empfehlungen dargestellt werden. Da hier keine Fragebögen oder einfache Suchalgorythmen zugrunde gelegt werden, können die Ergebnisse allerdings auch das ein oder andere ungewöhnliche Ergebnis mit sich bringen. Ein wichtiger Faktor für das Ergebnis der Partnerempfehlungen sei laut Sunil Nagaraj, dem Chef und Mitbegründer des Unternehmens Triangulate, welches die Anwendung „Wings“ zur Verfügung stellt, die Dichte des zum User gehörenden sozialen Netzwerkes. Ein weiterer Dienst um Kontakte zu finden ist beispielsweise Skyecandy von Skype

Wenn man all dieses liest, dann werden hier Daten genutzt, um simple Vergleiche anzustellen und Nutzer zueinander zu bringen, die über gleiche Interessen verfügen. Gefühle und Meinungen werden in diesem Programm allerdings nicht berücksichtigt. Dass sich Leute besonders füreinander Interessieren die auch in der Region wohnen oder die gleiche Musik und Filme mögen ist ohnehin hinlänglich bekannt. So lässt sich ein solcher Dating-Dienst eher als Filter sehen der diejenigen Personen zutage bringt die einen ähnlichen Geschmack haben. Außerdem zeigt dieses Tool wie wenig Privatsphäre tatsächlich vorhanden ist. Denn ohne Eingabe von Parametern werden hier die Ergebnisse aus vorhandenen Daten ermittelt. Leider bleibt aber zu erwarten, dass auch in Zukunft die Auswertung sozialer Daten für Unternehmen zu einem neuem und wahrscheinlich lukrativem Geschäftsfeld werden wird. Ein Beispiel für diesen Weg könnte beispielsweise die von Google geplante Werbung über den Android Markt sein. Also, ab in die Datenbank und sich neu verlieben :-). Mit Tools wie Facebook Places könnte man zudem gleich wissen, wo sich der/die potenzielle Partner/in aufhält.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.