Er besaß eine gute laufende Arztpraxis in New York, verschrieb jahrelang die üblichen pharmazeutischen Mittel und hätte damit zufrieden sein können. Doch eines Tages, im schon fortgeschrittenen Alter, verkaufte Dr. Ronald Weiss sein Hab und Gut und zog aufs Land, nach Long Valley in New Jersey. Dort erwarb er eine alte Farm mit genügend Land, um seine Patienten mit gesunder Nahrung und natürlicher Medizin zu versorgen.


Gesunde Nahrung als Medizin

Typische Zivilisationskrankheiten natürlich bekämpfen

Statt Pillen gibt es nun Brokkoli, Salat und Co. für die Patienten dieses Arztes. Dr. Weiss vertritt die Ansicht, diese natürlichen Nahrungsmittel seien »leistungsfähiger als als alle Medikamente und Operationen«. Er gibt sich selbstverständlich nicht der Illusion hin, einen gebrochenen Knöchel mit einer Lauchstange richten zu können, eher bezieht er sich auf die Behandlung und Vorbeugung der sich ausbreitenden »Zivilisationskrankheiten«: Infarkte, Krebserkrankungen, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die trotz allen medizinischen Fortschritt weiter grassieren und vielen Menschen das Leben zur Hölle machen.

Bei Entzündungen soll das Ingwergewächs Kurkuma helfen

Es geht darum, den menschlichen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen und ihn mit allem zu versorgen, was er wirklich zum reibungslosen Funktionieren braucht. Dr. Weiss glaubt nicht mehr daran, dass sich dieses Gleichgewicht durch die dauernde Einnahme chemischer Medikamente wieder herstellen lässt. Bei Entzündungen aller Art verschreibt er beispielsweise gern Kurkuma, ein Ingwergewächs, das sich sehr gut als Gewürz eignet. Und da Entzündungen auch viele andere Krankheiten auslösen, könnte diese »Medizin« manchmal eine größere Wirkung entfalten kann als gedacht. Gesunde Nahrungsmittel machen nicht süchtig und können in der Regel auch nicht überdosiert werden. Sogar unnötige Operationen ließen sich damit vermeiden – so Dr. Ronald Weiss.


Mittlerweile haben sich rund 90 Familien aus dem direkten Umfeld der Farm dazu entschlossen, im Früchteanbau mitzuhelfen. Sie entrichten eine Mitgliedsgebühr und arbeiten nebenbei auch auf dem Hof, um im Gegenzug die natürliche »Farmacy« frei nutzen zu können. Dr. Weiss berät zur arzneilichen Anwendung der produzierten Nahrungsmittel und weckt damit auch weiteres Interesse für diese uralte, wiederentdeckte Art der Medizin.

Handeln Sie nicht unüberlegt. Beraten Sie sich mit dem Arzt Ihres Vertrauens über Ihre persönliche Medikation.

Quelle: nj.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.