fifa-fussball-wm2014-john-oliver


Wer einmal in den USA war kennt „The Daily Show“ – Eine Comedy-News Show, bei welcher John Oliver bis vor kurzem arbeitete. Nun hat er seine eigene Last Week Tonight with John Oliver Show auf HBO und erklärt darin, weshalb die FIFA ein Würstchen ist.

Das Würstchen Prinzip: Wenn du etwas wirklich sehr magst – Finde niemals heraus, wie es gemacht wurde“ [John Oliver, frei übersetzt]

Die FIFA ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in der Schweiz. Deren Präsident ist Sepp Blatter. Ohne FIFA gibt es keine Fussball-WM, keine Fernsehübertragung von Fussballspielen, nicht einmal die Größe des Balls wäre normiert. Eigentlich eine gute Sache – doch der Verein hat eine unglaubliche Macht und ist sich sehr wohl darüber bewusst. Sogar eigene FIFA-Gerichte wurden in Südafrika damals eingerichtet – und nun kommt es in Brasilien zu Protesten und Unruhen vor der Fussball-WM 2014.


Warum dass denn, fragt man sich zurecht, sind die Brasilianer wohl eines der Fussball-verrücktesten Nationen der Welt. Doch wenn Schulkinder auf dem Boden sitzen müssen und Millionen von Menschen in kriminalisierten Favelas dahinvegitieren müssen, dann versteht kaum einer, weshalb man mitten im Dschungel für 300 Millionen Dollar ein Stadion baut, das anschließend keiner mehr braucht. Und auch die WM 2022 in Katar (Qatar) steht schon unter einem schlechten Stern: Korruption, Sklaverei, Missachtung von Frauen- und Menschenrechten, uvm. wird dem Wüstenstaat vorgeworfen.

Im Video gibt es eine interessante Auflistung solcher Anekdoten und Fakten zur FIFA – Und dennoch lieben wir alle Fussball – und akzeptieren notgedrungen auch die FIFA.

Last Week Tonight with John Oliver
– FIFA and the Worldcup

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Philipp

    11. Juni 2014 at 21:31

    Ich frage mich schon ein bisschen was das mit „Trends der Zukunft“ zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.