Philipp Dornberger und Daniel Gieseler mussten mit Entsetzen feststellen, dass es in ihrer Heimat Kiel lange Zeit keine leckeren und mit viel Liebe zubereiteten Fischbrötchen gab. Sie nahmen daher die Sache selbst in die Hand und eröffneten kurzerhand die erste „Fischbar“ um die zuvor klaffende Marktlücke endlich zu schließen. Das Konzept entpuppte sich als voller Erfolg, die Eröffnung einer zweiten Fischbar ließ schließlich nicht lange auf sich warten.


Frische Fischbrötchen mit dem besonderen Extra

Im Mai 2012 eröffneten die beiden Nordlichter bereits die erste Fischbar. Wer die Fischbar betritt, der muss ein paar Regeln beachten. Genauer gesagt handelt es sich dabei um die „3-Boots-Regeln“, die besagen, dass an Bord der Fischbar jeder geduzt wird und Harmonie sowie eine lockere Atmosphäre erwünscht ist. Wer dennoch einmal laut wird, der „geht Kielholen“. Die Fischbar ist ein voller Erfolg, den die Unternehmer weiter ausweiten wollen. Schließlich bekommen die Kunden an Deck ehrliche Fischbrötchen, die mit viel Liebe zubereitet werden. Insgesamt macht es jedoch der Mix aus leckerem frischen Fisch, dem knusprigen Brötchen und der perfekt abgestimmten Soße, der die Feinschmeckerherzen höher schlagen lässt. Jeder Fisch bekommt ein eigenes Brötchen, was im Gesamtbild eine leckere Komposition darstellt. Beispielsweise wird der Lachs in einem Maisbrötchen serviert. Der Fisch wird direkt frisch von den Fischern bezogen, so dass das Hauptaugenmerk auf Regionalität und Fair-Trade gelegt wird.


Fischbar Food-Truck für Events

Ein weiteres Highlight ist der Food Truck, der ebenfalls dem Gedankengut von Philipp Dornberger und Daniel Gieseler entsprungen ist. Mit dem FISCHBAR Food-Truck kommen die beiden direkt bis vor die Haustür interessierter Mitmenschen geschippert. Die Fangfrischen Fischbrötchen dürften auf jedem Event ein geschmackliches Highlight garantieren. Die mobile Fischbar kann dabei für private aber auch geschäftliche Zwecke gebucht werden.

Ein Laden in Hamburg ist der nächste Schritt

Um eine neue Fischbar in der Hansestadt Hamburg eröffnen zu können, benötigen Philipp Dornberger und Daniel Gieseler frisches Kapital. Für ein Investment in Höhe von 80.000 Euro bieten die beiden 20 Prozent Unternehmensanteile und betreten heute Abend die Höhle der Löwen ab 20:15 Uhr auf Vox. Ob einer der Löwen bereit ist in die Fischbar zu investieren, werden wir heute Abend sehen. Weitere Informationen findet ihr auf der Website der Fischbar.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.