Das Fomm Concept One ist ein 2,49 Meter kurzes Elektroauto mit Radnabenmotoren und Schiebetüren, das umgerechnet nur 7.200 Euro kosten soll und speziell für extremes Wetter und Hochwasser gebaut wurde. Es ist hochwasserfest und soll sogar schwimmen können.

Großzügige Beinfreiheit haben vier Personen in dem Elektroauto, das nur knapp so lang ist wie ein Smart Fortwo, freilich nicht. Gepäck sollten die vier Insassen dann auch nicht dabei haben, es sei denn, man transportiert es auf dem Dach. Mit zwei Radnabenmotoren mit jeweils 5 kw in den Vorderrädern ist der Fomm auch sicher nicht für die große Reise ausgelegt.


Zahlreiche Innovationen

Immerhin soll die Reichweite des 460 kg schweren Stadtautos 100 Kilometer betragen. Anstatt eines gewöhnlichen Autolenkrads hat das schwimmfähige Auto (Schwimmfunktion ist nur für den Notfall gedacht) mit beidseitigen Schiebetüren einen Lenker, der eher einem Fahrradlenker gleicht und mit dem sich das Auto komplett mit der Hand fahren lassen soll.

Video: Fomm Concept One

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.