Der neue Ford Mondeo 2015 scannt die Straße auf Fußgänger und leitet Maßnahmen ein, um somit Unfälle vermeiden zu können.


Hierzu verbaut Ford im Mondeo 2015 moderne Radar- und Kamerasensoren, die die Strecke sowie einen Teil der Umgebung der Straße überwacht. Stellt das System fest, dass sich ein Mensch auf der Fahrbahn befindet, so folgt eine direkte Warnung an den Fahrer. Des Weiteren wird der Abstand zwischen den Bremsbelägen und der Bremsscheibe verkürzt. Dies soll wichtige Sekunden einsparen, wenn der Vorgang zum Bremsen durch den Fahrer eingeleitet wird. Reagiert der Fahrer vom Ford Mondeo 2015 nicht auf die Warnung, leitet das Auto selbst einen Bremsvorgang ein.


Wie gut wird das System funktionieren?

Laut dem Hersteller Ford ist beim Advanced Driver Assistance System (ADAS) mit Einschränkungen bei der Funktionalität zu rechnen. So kann es nämlich durchaus der Fall sein, dass Fußgänger bei schlechten Lichtverhältnissen und hohen Geschwindigkeiten nicht erkannt werden. In diesen Fällen erfolgt dann keine Warnung vom System. Das Advanced Driver Assistance System (ADAS) soll jedoch in Zukunft dazu beitragen, dass ein elektronisches System für Notfallsituationen dem Fahrer unterstützend zur Seite steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.