Autonom fahrende Autos werden vornehmlich mit innovativen Firmen wie Google und Tesla in Verbindung gebracht. Tatsächlich arbeiten aber auch die klassischen Autohersteller an entsprechenden Lösungen. Der US-Konzern Ford war dabei zuletzt besonders umtriebig. So kaufte Ford das israelische Unternehmen SAIPS, das sich auf die Entwicklung selbstlernender Maschinen spezialisiert hat und investierte gleichzeitig in die Firma Velodyne, die Laser-Radare herstellt. Beide Techniken spielen bei der Entwicklung selbstfahrender Autos eine wichtige Rolle. Nun hat Ford zudem mit einer konkreten Ankündigung für Aufsehen gesorgt: Schon ab dem Jahr 2021 sollen Autos ohne Lenkrad und Pedale in Serie produziert werden. Privatkunden dürften diese zunächst allerdings noch nicht erwerben können.


Taxidienste gelten als mögliche erste Kunden

Denn zu Beginn werden die autonom fahrenden Autos noch vergleichsweise teuer sein. Ford hat daher zunächst vor allem Anbieter von Mobilitätsdiensten im Blick. Diese können die höheren Kosten für den Kauf eines autonomen Autos wieder hereinholen, weil sie anschließend Personalkosten einsparen. So gelten beispielsweise selbstfahrende Taxiflotten als ein Modell der Zukunft. Konkurrenzlos ist Ford auf diesem Markt aber natürlich auch nicht. So ist der deutsche Volkswagen-Konzern beispielsweise am Uber-Konkurrenten Gett beteiligt und möchte dort langfristig ebenfalls eigene autonome Fahrzeuge zum Einsatz bringen. Der US-Konzern General Motors plant zudem ähnliches beim Fahrtenvermittler Lyft.


Ford entschied sich gegen eine Zusammenarbeit mit Google

Lange war spekuliert worden, dass Ford eine Kooperation mit dem Google-Konzern eingehen könnte, um dessen Technologie für selbstfahrende Autos zu nutzen. Google selbst will nämlich keine Autos in Serie produzieren, sondern dafür mit einem etablierten Hersteller kooperieren. Ford scheint sich nun aber für den Aufbau eigener Kompetenz in Sachen autonomes Fahren entschieden zu haben. Dafür spricht neben den zahlreichen Zukäufen in diesem Bereich auch die Verdoppelung der Zahl der Mitarbeiter im Silicon Valley. Neben autonomen Fahrzeugen sollen zudem zukünftig Elektroautos eine immer wichtigere Rolle im Ford-Konzern spielen. So kündigte das Unternehmen Ende vergangenen Jahres eine milliardenschwere Investitionsoffensive in diesem Bereich an.

Via: Reuters

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.