Im letzten Jahr ging mit der Formel E die erste Rennklasse exklusiv für elektronische Autos an den Start. Bisher wurden zwei Saisons gefahren, und schon kündigten die Macher der Formel E eine neue Premiere an: Die erste Rennserie für fahrerlose Autos. Die Serie mit dem eingängigen Namen Roborace soll bereits in der Saison 2016/2017 beginnen und aus einstündigen Rennen bestehen, die vor den normalen Formel-E-Rennen stattfinden.


In der Formel E fahren exklusiv elektronisch angetriebene Rennwagen. Bild:  Formula E: VIDEO E HIGHLIGHTS del GP!, Motori Italia, Flickr, CC BY-SA 2.0
In der Formel E fahren exklusiv elektronisch angetriebene Rennwagen. Bild: Formula E: VIDEO E HIGHLIGHTS del GP!, Motori Italia, Flickr, CC BY-SA 2.0

Roborace: Rennen ohne Fahrer

Um die Rennserie zu verwirklichen, hat die Formel E sich mit der Firma Kinetik zusammengetan. Das Unternehmen hat sich auf moderne Technologien spezialisiert. Sieg oder Niederlage entsteht in der Roborace nicht mehr aus fahrerischem Können, sondern aus dem Können von Programmierern. Intelligente Algorithmen und perfekt aufeinander abgestimmte Soft- und Hardware – darauf wird es in der Roborace ankommen. In der Rennserie werden 10 Teams antreten (eins davon finanziert sich durch Crowd-Funding), die jeweils mit zwei Wagen an den Start gehen. Dabei nutzen alle Teams das selbe Auto, womit es in der Rennserie nicht mehr um das beste Auto, sondern um das beste Steuersystem geht.

Die Wagen sollen in den Rennen ein Tempo von über 300 km/h erreichen können und sich so in ähnlichen Dimensionen wie die Formel 1 bewegen. Die Verantwortlichen der Formel E hielten sich noch recht bedeckt, was die neue Rennserie angeht. Weitere Details sollen Anfang nächstes Jahr bekannt gegeben werden.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.