Im Frühling kommt es wieder auf, dieses Prickeln und Kribbeln, die Lust auf mehr! Zugleich stört der Winterspeck an den Hüften, in knappen Shirts und Badesachen sieht das gar nicht gut aus. Warum also nicht das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden – und sich zu zweit zum gezielten Muskeltraining zusammenfinden?


Die effektivste Sexstellung unter der Lupe! / Bild: meinefitness.net

Mehr Zeit für Zärtlichkeit bedeutet weniger Kalorien-Input

Laut Umfragen bekommen etwa 45 % aller Deutschen im Frühling Lust auf Sex, Fitnessexperte und Gesundheitsredakteur Philipp Deutsch hält dies für eine ideale Voraussetzung, um den Winterspeck loszuwerden: Nicht nur wird beim Geschlechtsverkehr die Fettverbrennung optimal angekurbelt, mit den richtigen Stellungen lassen sich auch gezielt die Muskelpartien trainieren, die es am nötigsten haben. Noch dazu führt wenig Sex zu Unzufriedenheit, die wiederum bei vielen Menschen Heißhungerattacken auslöst: Mehr Zeit für Zärtlichkeit bedeutet also oftmals auch, weniger Kalorien-Input.

Sportliche Aktivitäten aller Art helfen natürlich ebenfalls beim Abnehmen, doch die dafür benötigte Motivation lässt allzu häufig auf sich warten, im Gegensatz zur Sexlust: Etwa 250-mal pro Jahr überkommt den Deutschen statistisch gesehen die Lust auf Spaß zu zweit, doch in weniger als der Hälfte der Fälle wird aus Wunschdenken Realität. Will heißen: Da geht noch was!


Steigerungspotential möglich? / Bild: meinefitness.net

»Shivas Tanz« bietet optimale Fettverbrennung für beide Geschlechter

Die einzelnen Stellungen beim Geschlechtsverkehr ziehen unterschiedliche Effekte nach sich, die Fettverbrennung funktioniert am besten bei »Shivas Tanz«: Der stehende Mann trägt hierbei die Frau vorne auf der Hüfte und stützt sie an den Oberschenkeln, die Frau hält sich an seinen Schultern fest. Beide Beteiligten profitieren von den unternommenen körperlichen Anstrengungen, der Mann etwas mehr als die Frau. Zudem handelt es sich um ein hervorragendes Schultertraining. Echtes Problemzonentraining für Frauen bietet die Stellung »Maharadscha«, sie spricht sowohl die Oberschenkel als auch die Pomuskeln an. Und mit der Stellung »Elefant« arbeitet der Mann an seiner stählernen Brust.

Entsprechende Daten und Grafiken sind auf der Homepage von meinefitness.net einzusehen, dort erfahrt ihr noch mehr zu diesem durchaus spannenden Thema.

Quelle: meinefitness.net

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.