Google Street View Hightech Trike
Google Street View Hightech Trike

Googles Street View ist schon seit Langem ein Thema in allen Medien. Jetzt startet das Google Street View Trike in Toronto. Mit dem Trike sollen auch die Wege und Straßen erfasst werden, die bislang durch die Street View Fahrzeuge nicht erreicht werden konnten. So finden sich sicherlich bald wieder interessante Street View Bilder, auf denen das Liebesleben der Kleintiere für großes Gelächter in der Netzgemeinde sorgt. Schon die ersten Street View Voyeur Bilder sorgten für viel Spass bei den Betrachtern. Für die amüsierwilligen Pärchen der Regionen, in denen das Hightech Trike von Google eingesetzt wird, heißt es dann Achtung. Kein Weg ist mehr klein genug, um nicht von Street View erfasst zu werden.


Im Video ein kurzer Bericht zum Start des Street View Trikes


200 kg und 9 Kameras ein ganz schöner Brocken

Das Street View Trike bringt ein Gewicht von in etwa 200 kg auf die Waage. Mit dem mit 9 Kameras ausgestattetem Hightech Trike will man die schwer zugänglichen Stellen wie Wanderwege und Universitäten oder Parks erfassen, um diese dann in Google Maps darzustellen. Dies will man tun, damit auch behinderte oder ältere Menschen Eindrücke von den Orten genießen können, die sie selbst nicht erreichen können. Ein weiterer Aspekt sei der, dass so auch Strecken durch Freizeitparks oder weitere Attraktivitäten für Familienurlaube vorgeplant werden könnten. Schon vor einiger Zeit berichteten wir davon, das Google Fahrradfahrer für Trikes suchte. Diese kommen jetzt beispielsweise auch in Kanada zum Einsatz.


Muskelkraft ist Trumpf beim Hightech Trike

Zunächst wird ein Duo damit starten, erste Aufnahmen mit dem Street View Hightech Trike, aus verschiedenen kanadischen Standorten aufzuzeichnen. Jonathan Chang, einer der Trike Piloten hat angegeben, dass Er nach den ersten 7 Stunden Trike fahren bereits „deutliche Muskelzuwächse“ an der unteren Körperhälfte verzeichnen könne. Weitere Fahrzeuge, die von Street View genutzt werden, sind beispielsweise Motorschlitten und Trolleys. Ein motorisiertes Trike sei aber bislang nicht geplant. Bleibt abzuwarten, mit welchen Fahrzeugen Google Street View uns in Zukunft überraschen wird. Wenn man die Gründe betrachtet die Google für diese Aktion benennt, sicherlich ein positiver Trend für die Zukunft. Ob und wann diese Trikes in deutschen Parks auftauchen wurde noch nicht verlautet.

Quelle & Bild: torontosun

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. roller

    22. Juli 2011 at 21:10

    Wenn die auch nach Deutschland kommen muss ich in Zukunft wohl meine Klotüre abschliessen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.