Zwar bietet Google inzwischen auch eine Suche in kyrillischer Schrift an, doch die weitaus beliebtere Suchmaschine in Russland ist Yandex. Auch in anderen Bereichen konkurriert das russische Unternehmen durchaus erfolgreich mit dem kalifornischen Konzern: So vermittelt Yandex ebenfalls Online-Werbung, hat einen eigenen Webbrowser entwickelt und bietet verschiedene Kartendienste an. Google allerdings entwickelt und testet bereits seit geraumer Zeit autonom fahrende Autos – von Yandex war hingegen bisher nichts in dieser Richtung bekannt. Doch nun gab das russische Unternehmen bekannt, selbstfahrende Busse auf die Straße bringen zu wollen. Die ersten Tests sind dabei für das nächste Jahr geplant. Später soll der Einsatz dann nicht auf den russischen Markt beschränkt bleiben.


Bis zu zwölf Passagiere können mitgenommen werden

Realisiert wir das Projekt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern. Neben Yandex sind beispielsweise der russische LKW-Hersteller Kamas, der deutsche Autobauer Daimler und das Forschungsunternehmen Nami an Bord. Geplant ist dabei der Einsatz von autonomen Elektrobussen mit einer Reichweite von 200 Kilometern. Diese sollen jeweils bis zu zwölf Passagieren Platz bieten. Fahrgäste können den Bus dann mit Hilfe einer App rufen und werden anschließend bis zum gewünschten Ziel transportiert. Yandex besitzt dabei in der Automobilindustrie durchaus eine gewisse Erfahrung: Das Unternehmen verkauft beispielsweise Navigationslösungen und Internetangebote an Autobauer wie Honda und Toyota. Nun soll erstmals selbst ein Fahrzeug entwickelt werden.


Busse und Taxis gelten als erste Anwendungen der Technologie

Autonome Fahrzeuge sind dabei im Rahmen von Pilotprojekten bereits im Einsatz. So fahren in Singapur bereits selbstfahrende Taxis, während in Helsinki Busse ohne Fahrer unterwegs sind. Experten gehen dabei davon aus, dass die Technologie auch zukünftig zunächst im Bereich des Personentransports zum Einsatz kommen wird. Denn dort können die Unternehmen die hohen Anschaffungskosten durch eingespartes Personal wieder hereinholen. Erst bei sinkenden Preisen dürfte die Technik dann auch für Privatkunden interessant werden. Google und Yandex sind dabei bei weitem nicht die einzigen Unternehmen, die an autonomen Fahrzeugen arbeiten. Neben den klassischen Autobauern forscht beispielsweise auch der Elektroautokonzern Tesla intensiv auf diesem Gebiet.

Via: TechCrunch

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.