Australische Forscher haben einen Menschen entworfen, der so gebaut ist, dass er die perfekten Voraussetzungen hat, um auch schwere Verkehrsunfälle zu überstehen. „Graham“ ist das Modell eines Menschen, der so weit evolviert ist, dass er starken Kräften widerstehen kann.


Graham

Der perfekte Körper für Unfälle

Die starke Widerstandskraft müsste Graham allerdings mit starken Einschränkungen bei der Partnersuche bezahlen. Zumindest heutzutage, denn nach heutigen Idealen ist der modifizierte Mensch alles andere als hübsch. Im Gegenteil, der große Schädel und der massige Brustkorb, auf dem jede Rippe einzeln erkennbar ist wirken eher abschreckend. Dafür ist Graham widerstandsfähiger als jeder andere Mensch.


Entworfen wurde die Kunstfigur von einem australischen Unfallchirurgen, einer Künstlerin und einem Unfallforscher im Auftrag der australischen Verkehrssicherheitsbehörde TAC. Von Graham existiert eine lebensgroße Figur aus Glasfasern, Silikon und Harz sowie eine Animation im Internet. Die Grundlage für Grahame bilden akutelle Forschungsergebnisse im Bereich Unfallforschung und Unfallchirurgie.

Rippen als Airbag

Graham ist voll und ganz darauf ausgelegt, starken Kräften bei einem Aufprall zu widerstehen. Der massige, dicke Schädel schützt das Gehirn, das auch in deutlich mehr Liquor gelagert ist als ein normales menschliches Gehirn. Dank des flachen Gesichts sind Knochenbrüche in dem Bereich unwahrscheinlicher. Auch einen Hals sucht man bei Graham vergebens – der menschliche Hals ist durch die bei einem Aufprall entstehende Energie besonders gefährdet.

Fünf zusätzliche Rippen stabilisieren den Oberkörper. Außerdem sind die Rippen von Graham doppelt so dick wie normal und gut unter der Haut sichtbar. Wie ein Käfig schützen sie den Brustkorb und damit empfindliche Organe wie Herz und Lunge.

Außerdem verfügt Graham über eine deutlich dickere, flexiblere Haut und in alle Richtungen drehbare Knie.

Etwas bizarr wird es bei den Füßen. Die hufartigen Füße sollen helfen, im Falle eines Falles als Fußgänger schneller „davonspringen“ zu können, so die Forscher.

Graham warnt Autofahrer und Fußgänger

So befremdlich Graham auch wirken mag, er erfüllt eine Funktion: Er soll Fußgängern wie Autofahrern vor Augen führen, wie zerbrechlich der menschliche Körper ist und zur Vorsicht mahnen. Denn unsere Körper haben nicht mit den großen Entwicklungsschritten im Verkehr schrittgehalten.

via TechCrunch

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.