Um die Lukrativität von Elektroautos in Zukunft zu steigern, sollen die grünen Ökoflitzer schon bald mit einem E im Nummernschild gekennzeichnet werden. So können die Fahrzeuge schneller identifiziert werden. Schließlich bringt das neue Kennzeichen so manche Vorteile mit sich. Fahrer von Elektroautos sollen in Deutschland künftig kostenlos parken dürfen. Darüber hinaus kann man wohl auch Busspuren in Großstädten nutzen.


Tesla Motors - Elektroautos
Tesla Motors – Elektroautos

Regierung schafft Anreiz für E-Autos

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kündigte das neue Nummernschild mit dem E für Elektroautos jüngst an und stuft die Kennzeichnung als einen „echten Erkennungswert“ ein. Dobrindt ergänzt, dass Fahrer der E-Autos in Zukunft nicht nur kostenlos parken und Busspuren mitnutzen können, sondern auch von der Kfz-Steuer befreit werden sollen. Umweltbewussten Autofahrern soll damit der Trend zum E-Auto schmackhafter gemacht werden. Ein flächendeckendes Netz von Schnelladesäulen, das vorwiegend um die Autobahnraststätten gespannt wird, rundet das Ganze dann entsprechend ab. Vor knapp einem Jahr kamen die Bestrebungen der Vorteile für E-Autos bereits auf. Nun soll das Vorhaben auch dingfest gemacht werden. Elektroautos haben durchaus eine Zukunft. Bisher gilt es jedoch die Herstellung so zu optimieren, dass auch ein wirklicher Umweltvorteil entsteht. Kritisiert wird immer wieder, dass allein die Batterien der E-Autos in der Herstellung die Ökobilanz der Umweltautos in die Höhe treiben.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.