Viele Großstädte haben das gleiche Problem – eine enorme Luftverschmutzung. An der University of Engineering and Technology of Peru, kurz der UTEC, haben nun Wissenschaftler ein Riesen-Plakat entworfen welches nicht nur eine Nachricht kommuniziert, sondern tatsächlich dazu beiträgt die Luftverschmutzung in der Stadt Lima zu minimieren. Wie das innovative „Green Billboard“ funktioniert um die Stadt, wenigstens ein wenig von der verschmutzten Luft zu befreien, lest ihr hier in diesem Artikel.

Green Billboard – Riesen-Plakat gegen Luftverschmutzung


Man könnte meinen, dass die neueste Innovation von der University of Engineering and Technology in Lima ein „Advertising-Scherz“ ist, doch dem ist nicht so. Das weltweit erste Billboard welches dazu dienen soll, eine Stadt von der enormen Luftverschmutzung zu befreien, funktioniert tatsächlich. Die Entwickler des ersten „Green Billboards“ filtert 3,5 Millionen Cubic Meter der Stadt-Luft pro Tag. Dies entspricht ca. dem Wert von 1200 Bäumen und sorgt dafür, dass im Umkreis von 5 Blocks Menschen einfacher atmen können. Das Green Billboard steht derzeit in Mitten der Baustelle des neuen Universitäts-Campus um die Wirksamkeit der Erfindung zu testen. Allerlei Staubpartikel werden durch das Riesen-Plakat gefiltert und soll die Bauarbeiter ein wenig besser vor diesen schützen. Die Stadt Lima ist eine der verschmutztesten Städte der Welt, ein idealer Standort um das Green Billboard zu testen. Beeindruckend ist zudem, dass das Billboard lediglich 2500 Watt verbraucht, nicht viel mehr als ein großer Ventilator zu Hause.

Das Problem der Verlagerung, nicht der Veränderung

Die Funktionsweise des Billboards wird unten im Video erklärt und es funktioniert über ein einfaches Wasserfilter-System. Das Problem ist klar: Das eigentliche Problem der enormen Luftverschmutzung vor allem durch motorisierte Vehikel, Baustellen und Industrie wird lediglich von der Luft in das Wasser verlagert. Die Idee ist wirklich schön und gut, aber wo kommen wir hin, wenn wir den Dreck auf dem Boden einfach unter den Teppich kehren? Der Schmutz kommt einfach an anderer Stelle wieder. Respekt für die Leistung und das Konzept, aber das Problem der giftigen Partikel in der Luft und das ununterbrochene Herausschleudern durch Menschenhand ist, trotz der hohen Wirksamkeit des ersten Green Billboards nicht gelöst. Immerhin wird mit dem innovativen Riesen-Plakat ein weiteres Zeichen für die Wichtigkeit des Problems gesetzt. Ein Video zeigt euch das erste „Green Billboard“ in Peru.

Das Video: Green Billboard mindert Luftverschmutzung

Quelle: Time Magazine

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.