Wieso in Deutschland viel Geld für einen Webserver ausgeben, wenn man in den USA bei Hostgator auch einen günstigen Webserver mit unlimited Domains, MYSQL Datenbanken, MailAccounts, etc., mehr GB Speicher, Bandwith, etc. haben kann.


Es zeigt sich, dass spätestens seit der Dollar so schwach ist immer mehr clevere Leute aus Deutschland auf den Trend aufspringen und sich Services und Produkte aus den USA kaufen. Bei einem Dollarkurs von momentan

1 Euro = 1.4879 U.S. Dollar

bekommt man da schon einiges für sein Geld! Z.B. einen Linux Webserver mit 600 GB Webspace und 6.000 GB Bandwith (Datentransfer). Alle wichtigen Dinge wie MYSQL, FTP, PHP, Mail, Subdomains, etc. sind natürlich mit dabei – und das alles schon ab sagenhaften


7,95 USD (ink. Steuern) pro Monat.

Das sind grad mal etwas mehr als 5 Euro. Dafür kann man aber auch alle seine Domains die man bei einem Billig-Hoster wie z.B. Domaindiscount24 registriert hat über diesen günstigen Webserver in den USA laufen lassen und muss sich nie wieder Sorgen um Webspace machen. Das ist der Vorteil von Unlimited Domains zusammen mit viel Webspace auf dem Webserver und einer gigantischen Bandwith!

Hostgator ist eben ein günstiger Webserver mit Top Services. Probier es selber aus und spar dir die Kosten für deinen Webserver in Deutschland. Wenn du nicht zufrieden bist gibt es immer noch eine 45 Tage Geld-Zurück Garantie!

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

9 Kommentare

  1. heinz inge

    22. August 2008 at 13:18

    Also der Artikel ist unterirdisch

    1. Webserver != Webspace
    2. Unlimited domains? sag lieber du darfst dir soviele domains kaufen wie du willst und sie dort aufschalten. geht bei den meisten hostern in deutschland auch.
    3. Hostgator ist genauso ein saftladen wie die anderen anbieter in dem Preissegment. Die kicken dich sofort wenn du mehr als einen bruchteil der zugesicherten resourcen nutzt.
    Das sie sie total überbucht sind und dadurch die seiten schweinelangsam sind ist noch ein zusätzliches Dilemma

    4. Wirst du über deinen Affilli link nicht viel verdienen, den versuch haben schon ganz andere gemacht 😉

  2. Trendsderzukunft

    23. August 2008 at 10:56

    Hallo Heinz Inge,
    vielen Dank für dein Kommentar. Ich teste den Server gerade und hab eigentlich zuvor in den Foren überwiegend gute Erfahrungen von hostgator gelesen. Ich hoffe ich werde nicht enttäuscht. Der Preis ist allerdings wirklich unschlagbar – und innerhalb von 45 Tagen kann ich mich ja immer noch umentscheiden.
    Welche deutschen Provider meinst du, wo ich um einen ähnlichen Preis auch beliebig viele Domains ohne Aufpreis aufschalten kann? Ich bin für Tipps immer dankbar.

    Zum Thema langsam, ich hab mal einen Speedtest mit der Seite http://www.social-bookmarking.com durchgeführt (Seite noch nicht fertig) und dabei einen Wert von 0,05 Sekunden / KB erhalten. Denk mal das ist eigentlich schon noch im Rahmen.

    Freu mich auf deine weiteren Vorschläge und Anregungen.

    Liebe Grüße

  3. Bernd

    29. September 2008 at 10:53

    EIGENTLICH wäre ich mit Hostgator voll zufrieden, aber leider bin ich’s nicht. Denn:
    Auf hostgator lassen sich keine .de domains hosten.
    Grund ist, dass die nameserver alle im gleichen subnet sind (was auch immer das heißt). Das verstößt gegen irgendeine Vorschrift von der denic.

    Ich habe den Hostgator Kundendienst gefragt, wie das Problem gelöst werden kann.
    Deren Antwort: Benutzen Sie den DNS registry service einer anderen Firma…

    schade, denn ansonsten war ich mit Hostgator voll zufrieden. Bei Dreamhost war das kein Problem, nur dass die viel zu viel Downtime haben und die Seiten dann mehrmals am Tag nicht erreichbar sind.

  4. Trends der Zukunft

    29. September 2008 at 12:31

    Muss schon einige Zeit her sein mit den DE Domains. Hab nämlich selber auch DE Domains über Hostgator laufen und es gab dabei keinerlei Probleme.
    Z.B. die Seite http://www.adsensealternativen.de ist über Hostgator geroutet. Die Domain muss man sich ja nicht bei denen kaufen, sondern kann sie sich z.B. bei domaindiscount24 kaufen und dann auf den Hostgator Server laufen lassen.

  5. […] Fernseher, auf dem PC oder Mac spielen lann, ohne diese in einer CD Hülle zu kaufen.Von einem Server aus können Spieler weltweit auf den Service zugreifen und sich die Spiele live auf den […]

  6. woomber

    16. Dezember 2009 at 19:50

    Hier ist ein ausf

  7. Christian

    20. August 2010 at 21:53

    Guten Tag,

    ich hatte mal ein Webspace bei einem USA Anbieter und es war echt schlimm. Sehr oft war der Server offline. Super Langsam. Habe nun ein Webspace bei http://www.wulfnetworx.de und bin sehr zufrieden. Die Preise sind der Hammer, habe noch nichts vergleichbares in Deutschland gefunden.

    Gruß Christian

  8. Jakob

    8. November 2010 at 17:39

    Habe mit Hostgator eigentlich auch nur gute Erfahrungen gemacht. Unkompliziert und günstig.

  9. Reduktion

    23. März 2012 at 23:00

    Hallo,
    ich habe seit einigen Jahren den amerikanischen Server Dreamhost genutzt für meinen Blog und bin damit schon sehr zufrieden. Auch der Support ist hervorragend. Dennoch, es gab schon einigemale massive Serverausfälle, die sehr empfindlich waren. Auch deutschen Support gibts da natürlich kaum bis gar nicht. Ansonsten Preis/Leistung excellent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.