Am Strand die Sonne genießen, ohne zwischendurch kurz ins Internet zu können? Ein Alptraum für viele Zivilisationsverwöhnte, die es gewohnt sind, immer und überall online zu sein. O2 schickt smarte Muskelmänner mit den neuesten Pocket Hotspot-Geräten auf Großbritanniens Strände – und heizt damit den sonnenbadenden Ladys richtig ein!


Mobile Hotspots in der Boxershort

Am Strand von Brighton verzweifelte bereits so mancher Online-Freak: Der Zugang ins World Wide Web ist hier kaum bis gar nicht möglich. Es sei denn die durchtrainierten Jungs in den blauen Badehosen tauchen auf und gesellen sich an die Seite des sonnenbadenden Smartphone-Besitzers, denn die akrobatisch veranlagte Truppe bildet das GuyFi-Team von O2 unter der Führung des Olympia-Turners Louis Smith. Die kleine Truppe mit den mobilen 4G-Hotspots in den Boxershorts besucht derzeit zahlreiche Strände und Parks rund um die UK.


Dieses Video macht Appetit auf mehr!

33 % der User möchten auch am Strand online sein

Umfrageergebnisse in Großbritannien haben gezeigt, dass ein Drittel aller Internetnutzer auch am Strand online sein möchte. Hier setzt O2 an, Hauptgeschäftsführer Phil Maple äußerte sich jüngst dazu: »Mobile wi-fi devices mean it’s now easier for customers to send files to colleagues or between gadgets while on the go, or to keep friends and family members updated with pictures and videos when out and about.« Die mobilen Wi-Fi-Geräte sollen also dafür sorgen, dass die Verbindung zu Kollegen und Freunden niemals abreißt. Und natürlich, dass die neusten Strandfotos ohne Verzögerung beim Empfänger landen.

Der eine oder andere Strandbesucher wird sicher auch das fröhlich-freche GuyFi-Team unverzüglich abgelichtet haben, um diesen besonderen Augenblick für immer festzuhalten. Gerüchte, dass es einigen Damen plötzlich gar nicht mehr so wichtig war, online zu gehen, wurden nicht bestätigt.

Quellen: trendhunter.com, eventmagazine.co.uk

 

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.