Viele Frauen, die gerne hohe Schuhe mit Absatz tragen, kennen das Problem, dass man des Öfteren auf Kopfsteinpflaster oder anderen Oberflächen stecken bleibt und somit den Schuh beschädigt. Diesem Problem hat sich die 31-jährige Gründerin Katharina Hermes und die sogenannten Heelbopps erfunden. Dabei dreht es sich um aufsteckbare Absätze für Pumps und High Heels, die zudem die Stabilität beim Laufen erhöhen. In der VOX-Show Die Höhle der Löwen präsentiert die Gründerin heute Abend ab 20:15 Uhr ihr Konzept und versucht hierbei die Investoren zu überzeugen.


© VOX/Bernd-Michael Maurer
© VOX/Bernd-Michael Maurer

Katharina Hermes ist eine erfahrene Mode-Designerin aus Frankfurt am Main, die bereits für einige bekannte Marken in Paris, Mailand sowie in London tätig war. Mit den aufsteckbaren Absätzen Heelbopps entwickelte die Designerin nun ihr erstes vollkommen eigenständiges Produkt, das erstmals auf der diesjährigen Fashion Week dem Publikum vorgestellt wurde. Das Modeaccessoire wird dabei einfach auf den Absatz von einem Schuh gesteckt und erhöht somit die Stabilität. Außerdem bleiben Frauen beim Tragen dann auch nicht mehr aufgrund der vergrößerten Lauffläche mit ihrem Absatz auf Kopfsteinpflaster stecken.

© VOX/Bernd-Michael Maurer
© VOX/Bernd-Michael Maurer

Kann die Designerin die Investoren der Show Die Höhle der Löwen überzeugen?

Nachdem Katharina Hermes ihre Heelbopps auf der Fashion Week 2015 präsentierte, konnten bereits einige Kunden in Europa sowie in Asien gewonnen werden. Dies bestätigt eine erste Nachfrage zur Lösung des Problems beim Laufen mit Pumps und High Heels sowie ähnlichen Schuhen mit einem Absatz. Nun möchte die Erfinderin gerne den nächsten Schritt gehen und benötigt dafür Kapital in Höhe von 200.000 Euro. Dieses möchte die Frankfurterin gerne in der Sendung Die Höhle der Löwen sammeln. Hier stellt Katharina Hermes ihre Idee vor und stellt für die besagte Summe 10 Prozent der Firmenanteile in Aussicht.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.