Honda FCEV: Brennstoffzellen-Zukunft für die Straße (Foto: Honda)
Honda FCEV: Brennstoffzellen-Zukunft für die Straße (Foto: Honda)

Das Honda FCEV Concept gibt einen konkreten Ausblick auf ein Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug, das Honda ab 2015 zunächst in den USA, in Japan und dann in Europa auf den Markt bringen will. Der FCEV ist das erste mit Wasserstoff betriebene Fahrzeug, bei dem die Brennstoffzelle komplett im Motorraum platziert ist. Damit steht innen deutlich mehr Raum zur Verfügung. Gleichzeitig bietet sich nun die Chance, die emissionsfreie Technologie in einer Vielzahl von Fahrzeugtypen zum Einsatz zu bringen.


Über 480 km Reichweite

Beim neuen Brennstoffzellenstapel hat Honda signifikante Verbesserungen erzielt: Die Leistungsdichte wuchs um über 60 Prozent, während die Größe gegenüber dem Vorgängermodell FCX Clarity, dem  ersten in Serie gefertigten Brennstoffzellenelektrofahrzeug, um 33 Prozent reduziert wurde. Die Reichweite des FCEV soll bei mehr als 480 Kilometern liegen, innerhalb von nur drei Minuten kann mit 700 Bar aufgetankt werden.

Platz für fünf Passagiere

Eine außergewöhnlich aerodynamische Karosserie prägt das Äußere des Honda FCEV Concept. Innen bietet das Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug reichlich Platz für Fahrer und vier weitere Passagiere. „Das Honda FCEV Concept zeigt, welche Richtung wir bei künftigen Brennstoffzellenelektrofahrzeugen  einschlagen wollen“, erklärte Tetsuo Iwamura, Präsident und CEO der American Honda Motor Co., Inc. „Zwar ist dieses Fahrzeug bislang nur eine Studie, es deutet aber in eine reale Zukunft.“ Preise stehen jedoch noch nicht fest, und so bleibt fraglich, ob sich Familien das Wasserstoffzellenauto in naher Zukunft leisten können.


Video: Honda FCEV Concept

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.