Bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter konnte das Projekt ACTON Rocketskates nun ausreichend Unterstützer finden, um realisiert zu werden. Der Gründer Peter Treadway sammelte öffentlich Geld für seine motorisierten Rollschuhe, die als ACTON Rocketskates vermarktet werden. Die angepeilten 50.000 US-Dollar wurden von mehr als 700 Menschen bei Weitem überboten. Insgesamt kamen gut 550.000 US-Dollar zusammen.


Bei den ACTON Rocketskates dreht es sich um mit einem kleinen Motor ausgestattete Rollschuhe, die bis zu 20 km/h schnell fahren sollen. Allerdings gibt es je nach Land und Gesetz Differenzen, was die maximale Höchstgeschwindigkeit betrifft. In einem Video erklärt der Erfinder der ACTON Rocketskates sehr gut, wie man sich mit diesen Rollschuhen fortbewegen soll. Mit einer Applikation wird es ebenso möglich sein, die eigenen Fahrten zu tracken und auf einen Routenplaner zurückgreifen zu können. ACTON Rocketskates liefert des Weiteren ein Entwicklerkit aus, sodass Developer in der Lage sein werden, eigene Software für die ACTON Rocketskates zu schreiben.

Technische Details zu den ACTON Rocketskates

  • Drei verschiedene Modelle
  • Maximales Traggewicht: 125 Kilo
  • Größen: Ab Größe 36 für Frauen und Größe 39 für Männer
  • Maximale Steigungen von 8 Prozent sind möglich

Die Auslieferungen der ersten Modelle der ACTON Rocketskates starten bereits im kommenden November für den europäischen Markt. Die günstigste Variante ACTON Rocketskates R-6 kostet 199 US-Dollar und ist nun ausverkauft. Des Weiteren sind die Ausführungen R-8 sowie der R-10 erhältlich.

(via)

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.