Smart ForStars Autokino
Neuer Smart ForStars + Autokino Projektor

Auf dem diesjährigem Autosalon in Paris gibt es so einiges zu sehen, darunter den neuen Smart ForStars, der das Autokino durch einen integrierten Kinoprojektor neu erfinden möchte. Filme werden ganz einfach über das Smartphone gestreamed und via des Projektor der vorne am Grill installiert ist auf nahezu jede beliebige Wand projiziert. Falls mal kein Autokino in der Nähe ist, macht man sich einfach sein Eigenes. Projektoren werden immer billiger und Energie-sparender, sodass es in Zukunft sein könnte, dass nicht nur der Smart ForStars, sondern auch vielen weitere Wagen einen Kinoprojektor bekommen könnten. Ein neues Video stellt den Smart ForStars mit dem Autokino Modus vor.


Quelle


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. eWulf

    1. Oktober 2012 at 15:20

    Ein Auto, ein Beamer und eine Schwiegermutter

    Der Autofahrer von heute hat es schon nicht einfach. Da haben wir einerseits die hohen Bezinpreise, die ständig steigen, ohne Rücksicht auf den kleinen Mann (oder alternativ auf die kleine Frau).
    Auf der anderen Seite wird es immer komplizierter, die eigene Schwiegermutter mit ins Auto unterzubringen. Bei dem Trend, dass die Fahrzeuge von morgen immer kleiner werden, müssen sich Mann & Frau gründlich überlegen, ob sie noch Kinder in die Welt setzen und dafür die Schwiegermutter direkt Zuhaus lassen … oder auch nicht.

    Da kommt der Autochen-Bauer „smart“ mit dem „Forstars“ an und bietet uns etwas, was es bisher noch nicht gegeben hat: einen Beamer in der Fahrzeugfront. Jetzt überlegt Mann sich (und natürlich auch die Frau) ob sowas denn unbedingt notwendig ist oder auch nicht (die Meinung der Schwiegermutter zählt hier mal nicht, da sie sowieso nur aus Höflichkeit mitgenommen wird). Eigentlich könnte man sich den Mehrpreis sparen und dafür die Schwiegermutter für eine Woche in den Urlaub schicken. Jedoch würde sie früher oder später doch irgendwie wieder den Weg nach Hause finden (nachdem Mann sie natürlich NICHT vom Flughafen abgeholt hat und sie sich ein Taxi nehmen musste). Gemecker ist vorprogrammiert.

    Jetzt käme der Zeitpunkt, wo so ein Beamer die Schwiegermutter zum schweigen bringen würde indem man sich beim nächsten Stau hinter einem 40-Tonner stellt, den Beamer anschmeisst und die Schwiegermutter ihre „Lindenstraße“ schauen lässt und dabei nur hoffen kann dass sie für immer einschläft….

  2. Sir Own Alot

    12. Oktober 2012 at 11:35

    Und ich hab mich gefragt wozu das sein soll. Natürlich! Im Stau ist das natürlich super. Also jeden Tag am Arbeitsweg ein bisserl fernschauen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.