Einer Mitteilung des Statistischen Bundesamts zufolge, wählten in diesem Jahr 37 Millionen Menschen den Weg in das Internet über ein mobiles Endgerät. Das entspricht einer Zunahme von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.


Im ersten Quartal 2014 sind knapp 37 Millionen Menschen mobil ins Internet gegangen. Das sind 7,3 Millionen Menschen mehr als im ersten Quartal 2013. Insgesamt sind 63 Prozent der Internetnutzer ab zehn Jahre über mobile Endgeräte online. Von den 37 Millionen mobile Nutzern stammten 90 Prozent aus der Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen, die im ersten Quartal 2014 online waren. Das ist beeindruckend. Die Mitteilung enthält jedoch noch weitere Interessante Zahlen.


So werden auch Aussagen über die regelmäßigen Internetaktivitäten getroffen. Insgesamt besuchten 82 Prozent der Nutzer, die im ersten Quartal 2014 online waren, nahezu täglich das World Wide Web. 13 Prozent gingen mindestens einmal in der Woche online und lediglich 5 Prozent nutzen das Web nur sporadisch.

Weitere Fakten im Überblick

  • Häufigste Online-Aktivität war das Versenden von E-Mails mit 91 Prozent
  • Informationssuche im Netz über Waren und Dienstleistungen 90 Prozent
  • Online-Lesen von Nachrichten und Zeitungen 68 Prozent
  • Nutzung von Reisedienstleistungen 61 Prozent
  • Teilnahme an sozialen Netzwerken im Internet 50 Prozent

Die Zahlen verraten dabei viel über die Nutzergewohnheiten. Vor allem Entwickler für Applikationen aber auch Websitenbetreiber und Werbetreibende können somit einen Trend einsehen und entsprechend mit Nutzerfreundlichen oder Kunden-orientierten Entwicklungen trumpfen. Die Mitteilung des Statistischen Bundesamts kann auf der entsprechenden Website eingesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.