Um weitere Teile der Erde flächendeckend mit Internet versorgen zu können, suchen Technik-Giganten wie Google und jüngst auch Facebook nach Möglichkeiten um Regionen abdecken zu können, die abgeschottet und daher schwer erreichbar sind. Facebook möchte 2015 damit beginnen unbemannte Flugobjekte, also Drohnen, einzusetzen, die Monate und vielleicht auch sogar Jahre in der Luft verweilen können und Wifi-Spots bilden.


Internet Drohne
Drohnen mit Internet an Bord via internet.org

Facbook Drohnen sollen Internet bringen

Mit der Übernahme von Titan Aerospace, einem Spezialisten für Drohnen mit besonders langen Flugzeiten, hat Facebook den Grundstein für die neue Technologie gelegt. Im nächsten Jahr sollen die ersten Drohnen in die Luft gehen. Für die benötigte Energie sorgt die Kraft der Sonne. Auf der Oberseite angebrachte Solarpanels ermöglichen besonders lange Flugzeiten. Das ist durchaus praktisch, sofern das Projekt eines Tages wirklich den Teststatus überwinden sollte. Drohnen, die nur wenige Tage in der Luft bleiben können, wären alles andere als vorteilhaft. Wünschenswert ist daher eine konstante Flugzeit von mehreren Jahren. Im Hinblick auf die fortschrittliche Solartechnologie kommt Facebooks zweiter Zukauf, nämlich die Firma Ascenta, ins Spiel.

Google Loon

Neben Facebook arbeitet auch Google an einer Lösung Internet aus der Luft in Gebiete zu bringen, die bisher unerreichbar sind. Project Loon stützt sich dabei allerdings nicht auf den Einsatz von Drohnen, sondern auf Luftballons, die ebenfalls in einer entsprechenden Höhe über den Einsatzgebieten schweben und diese mit Internet versorgen. Die Loon Ballons sollen dem Leiter von Googles X Labors zufolge ebenfalls im nächsten Jahr in die Lüfte gehen. Google hat die Technologie bereits in Neuseeland, Brasilien und Kalifornien erfolgreich getestet. Im nächsten Jahr soll verstärkt die Südhalbkugel in den Fokus rücken und das Projekt weiter ausgebaut werden.

Das Ziel der Unternehmungen ist es Milliarden Menschen, die bisher noch ohne Internet leben in Zukunft zu versorgen. Yael Maguire vom Facebook Connectivity Lab ist fest davon überzeugt, dass Drohnen-gestütztes Internet schon in drei bis fünf Jahren zur Realität werden kann.


Quelle: Mashable

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.