Jetman - Jetpack der Zukunft über Dubai.
Jetman – Jetpack der Zukunft über Dubai.

Dubai ist eine Stadt in der eine Reihe der höchsten Gebäude der Welt stehen, die Polizei mit Lamborghini´s und anderen Sportwagen auf Streife gehen und in der fast alles möglich ist. Dazu könnte in naher Zukunft auch das Fliegen mit einem Jetpack gehören. Wir hatten schon vor einigen Monaten von einem Jetpack von Breitling berichtet mit dem Menschen sich in eine Art Jet verwandeln und mit enormer Geschwindigkeit wie ein Flugzeug durch die Luft fliegen können. Die innovativen Jetpacks nutzen eine Art Raketenantrieb um die Personen auf über 200 km/h zu beschleunigen. Wo der Jetpack in einem unserer letzten Artikel lediglich ein Prototyp darstellte, scheint es, als ob man in Dubai nun für Geld einen Sprung mit diesen revolutionären Jetpacks vollführen und sogar mit seinem besten Freund durch die Lüfte rasen kann. Dies haben zwei wagemutigen Personen nun getestet, darunter auch der Erfinder des Jetman Jetpacks und sind zusammen in einer Formation durch den Himmel von Dubai geschossen. Wie die zwei Jet-Pack Träger in Aktion und in der Luft aussahen, das seht und lest ihr in diesem Artikel bei uns auf Trends der Zukunft.


Jetpack fliegen über Dubai

Ein richtiger Jetpack ist eigentlich ein Raketrucksack der es uns erlaubt vom Boden aus zu starten und auch vertikal wieder zu landen. Bei dem Beispiel hier in diesem Artikel ist es leider noch nicht so weit. Träger des Raketenrucksacks müssen sich leider noch mit einem Helikopter auf eine bestimmt Höhe bringen lassen, bevor sie sich in die Tiefe stürzen und erst nach einigen Fallmetern den Jetpack aktivieren. Das Problem ist einfach, dass es noch keinen kleinen, praktischen und handlichen Jetpack gibt, der es schaffen würde, einen Menschen vom Boden aus in mehrere hundert meter zu tragen um ihn dann noch mehrere Kilometer mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h zu einer Zieldestination zu befördern. Obwohl der Jetpack schon aus Karbon und Kevlarfasern besteht, die tragbare Energie reicht nicht aus um einen zusätzlichen Start und eine Landung mit dem Raketenrucksack durchzuführen. Dennoch sieht das Fliegen mit dem Jetman Jetpack natürlich alles andere als unspektakulär aus.

Jetman Jetpacks tragen Jet-Cat Düsen

Der Jetman Jetpack hat insgesamt 4 Düsen des Unternehmens Jet-Cat an Bord um den Träger in der Luft auf über 200 Km/h zu katapultieren. Der Rucksack hat eine Spannweite von 2 Metern und sein Gewicht beträgt 50 Kilogramm. Landen kann man den Super-Jetpack leider nur mit einem Fallschirm. Das Problem hatten wir ja gerade beschrieben. Leider würde für eine Landung ein enormer Energieaufwand benötigt, den diese Jetpack in dieser Form nicht aufbringen kann. Wir sind allerdings guter Zuversicht, dass das Unternehmen Jetman natürlich in diese Richtung strebt, eines Tages die vertikale Starts und Landungen mit einem Raketenrucksack zu ermöglichen. Denn erst dann wird der Jetpack ein vollständiger Jetpack und hat eine Chance sich tatsächlich auch im Alltag durchzusetzen. Bis dahin werden vermutlich noch Jahrzehnte vergehen und auch dann wird man vermutlich in den meisten Ländern dieser Welt eine Flugerlaubnis für solche Jetpacks brauchen. Nichtsdestotrotz: Jetpacks sind Realität, man kann sie enorm präzise steuern und es ist nur eine Frage der Zeit, bis vollständige Jetpacks gebaut und eines Tages auf dem Markt verfügbar sein werden. Bis dahin stürzt man sich halt noch aus Helikoptern um Jetpack zu fliegen.


Jetman Flugformation über Dubai

Quelle: Jetman

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.