Kaffee ist weltweit eines der Genussmittel Nummer eins. Das schwarze Gold kann allerdings nicht nur den hervorragenden Geschmack und Geruch für sich verbuchen. Kaffee wird auch mit unzähligen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht. Er soll unter anderem gut fürs Herz sein, gegen Typ 2 Diabetes und Parkinson schützen und gegen Hautkrebs vorbeugen. Eine Gruppe von Wissenschaftlern fand nun heraus, dass Kaffee auch die Integrität der DNA schützen kann.


Kaffee DNA
Foto: Perfect appucino at Sump Coffee , Brandon Shea, Flickr, CC-BY 2.0

Kaffee schützt die DNA

Die Studie wurde im European Journal of Nutrition veröffentlicht. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass der Genuss von Kaffee mit weniger “gebrochenen” DNA-Strängen in weißen Blutkörperchen einhergeht. Zwar war die Studie relativ klein und die Probanden durchgehend männlich, aber sie unterstützt vorangegangene Forschungen, die eine geringeres Auftreten von oxidativen Schäden an der DNA in bestimmten Zellen bei regelmäßigen Kaffee-Genuss feststellte.

Kaffee ist reich an bioaktiven Wirkstoffen, die in der grünen Bohne enthalten oder während des Röstvorgangs entstehen. Diese Stoffe sind kraftvolle Antioxidantien und beugen Entzündungsprozessen vor.


Besonders interessant ist die antioxidative Wirkung dieser Stoffe, da dieser den oxidativen Stress in den Körperzellen reduziert. Die Studie der Wissenschaftler bietet erstmals Grund zur Annahme, dass die Reduktion dieses Stresses mit der Reduzierung von DNA-Schädigungen einhergeht.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.