Der Kamera-Spezialist Kodak wird im Rahmen der CES im Januar 2015 den Einstieg in den Smartphone-Markt ebnen. Geplant ist ein Smartphone mit Googles Android-System, welches den Käufern ein High-End-Erlebnis ohne komplizierte Bedienung ermöglichen soll. Dabei wird Kodak das neue mobile Endgerät nicht selbst fertigen, sondern vertraut auf eine Kooperation mit dem Hersteller Bullitt Group.


Fokus liegt auf Kamera und einfache Bedienung

Anfang Januar sollen die ersten mobilen Endgeräte aus dem Hause Kodak auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt werden. Bisher ist noch nicht viel über die neuen Produkte von Kodak bekannt. Neben einem Smartphone, sei auch ein Tablet geplant, heißt es aus Insiderquellen weiter. Kodak legt dabei viel Wert auf eine Kamera, die wiederum eine hohe Bildqualität verspricht. Natürlich soll das Design auch stimmen. Ein weiterer Punkt ist Usability. Die Benutzung der Geräte soll einfach gehalten sein. Ein kleines Highlight sei dabei das Remote Management-Software, welches die Steuerung der Geräte aus der Ferne ermöglicht. Das eignet sich vor allem bestens um das Gerät aus der Ferne durch Freunde oder Familienmitglieder erklären zu lassen und bei der Bedienung zu unterstützen.


Aussichten für 2015

Das neue Kodak-Smartphone ist wohl nur der Anfang. Für die zweite Jahreshälfte 2015 sei zudem auch ein Tablet ein weiteres 4G Gerät sowie eine neue Connected Camera geplant. Was das neue High-End-Smartphone von Kodak kosten soll, ist bisher noch nicht bekannt. In wenigen Tagen wissen wir jedoch mehr. Die nächste CES findet am 5. Januar 2015 statt.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.