Lego Baukasten an der Universität
Wissenschaftler der Cambridge University nutzen LEGO Baukasten

LEGO ist eine der erstaunlichsten Erfindungen der Menschheit. Jeder kennt es. Kleine Klötzchen, die man ineinander stecken kann. Doch LEGO kann noch viel mehr. Über die letzten Jahrzehnte entwickelte sich Lego zu einem universalen Tool für Erfinder, Erbauer und kleine Wissenschaftler. Und nun beweist ein Video der Cambridge Universität, dass auch große Wissenschaftler LEGO Baukästen nutzen um Prozesse zu vereinfachen. Ihre Begründung: Wozu sich teures Equipment kaufen, wenn man mit LEGO die gleichen Prozesse, viel praktischer und günstiger, automatisieren kann? LEGO, eine Erfindung die nun auch an renommierten Universitäten, wie der Cambridge Universität, zum Einsatz kommt.


Cambridge Universität nutzt Lego Roboter

Die Studenten arbeiten, im Rahmen eines Projekte, an der Entwicklung von künstlichen Knochen. Dafür muss ein künstlicher Knochen viele male in unterschiedliche Flüssigkeiten getaucht werden. Um den Prozess nicht manuell ausführen zu müssen, bzw. extra für diesen Zweck neue Geräte anzuschaffen, haben sich die Studenten, LEGO Roboter Kräne gebaut, die genau diesen Prozess automatisch durchführen. Der Wissenschaftler im Video sagt dazu: Das Tolle an LEGO ist, sobald man es einmal programmiert, funktioniert es erstaunlich präzise und der Kran führt die Bewegung immer und immer wieder aus. Die LEGO Kräne in dem folgenden Video der Universität laufen vollautomatisch und kosteten, geschätzte 500€ zusammen. Für diesen Preis erhält man garantiert kein wissenschaftliches Equipment.

Video der Cambridge Universität


LEGO fordert und fördert

LEGO Computing hat den Vorteil, dass es leicht zu erlernen ist, Studenten einen unmittelbaren Bezug zur Technik herstellen und diese praktisch umsetzen können ohne großartiges Know-How von Programmierung zu haben. Dadurch können auch relativ Unbegabte in diesem Bereich leicht an künstliche Intelligenz herangeführt werden. Viele Universitäten nutzen LEGO bereits. Und LEGO ist nicht nur etwas für Kinder oder Studenten. LEGO ist auch etwas für Erwachsene. Ein weiterer Vorteil ist der hohe Grad an Flexibilität die LEGO mit sich bringt. Durch die verschiedenen Tools, kann man quasi alles bauen und programmieren, was einem in den Kopf kommt, oder was man halt braucht. Zu allerletzt der Preis. LEGO ist im Vergleich zu wissenschaftlichen High-Tech Equipment unschlagbar günstig und reicht für die Dinge die Studenten in gewönlichen Projekten benötigen, vollkommen aus. Dabei können auch hoch-komplexe Roboter entstehen, die Prozesse automatisieren. Vor allem Eltern sollten sich von dieser Entwicklung begeistern lassen, und Kinder an künstliche Intelligenz heranführen. Denn wir leben halt im 21 Jahrhundert und in einer Umgebung, die maßgeblich von Computern bestimmt, ist. Da kommt LEGO genau richtig, es macht Spaß und fördert Logisches Denken wie auch den Erfindergeist, was in späteren Lebensphase, vor allem in der Schule und im Berufsleben, von enormer Bedeutung ist. Wenn man in jungem Alter beginnt diese Dinge zu fördern, wird das Kind es später einfacher haben.

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. MaikMaik

    22. März 2012 at 23:42

    LEGO ist halt einfach geil! 😀

  2. Wilco Laan

    22. Januar 2013 at 19:54

    LEGO fördert kreative Köpfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.