In wenigen Minuten startet wieder eine neue Folge der trendigen Start-up Show „Die Höhle der Löwen“ auf Vox. Auch in dieser Runden gibt es wieder geballte Unternehmer-Power und Ideenreichtum. Unter anderem buhlen beFunc, Lendstar, Lustblume, Wundersam und Sporty Date um die Gunst der Löwen in Gestalt von den Investoren Judith Williams, Frank Thelen, Jochen Schweizer, Lencke Steiner und Vural Öger. In diesem Beitrag wollen wir euch alle Start-ups der Sendung vom 22.September 2015 noch einmal kurz vorstellen.


Diese Start-ups hat „Die Höhle der Löwen“ heute Abend zu bieten

Lustblume

Wer Sexspielzeug gern diskret online kauft, der weiß entweder genau was er will oder ist völlig ahnungslos und setzt auf den Überraschungseffekt. Im Laden um die Ecke kann man sich daher individuell beraten lassen, wenn Mann oder Frau auf Nummer sicher gehen möchte. Das Angebot an Erotikartikel und Sextoys ist riesig. Laien und diejenigen, die sich neu ausprobieren möchten haben es zunächst schwer das für sich Passende herauszufinden. Und genau hierfür bietet Lustblume nun eine passende Anlaufstelle. Es handelt sich hierbei im Kern um einen Online-Kaufberater für Erotikartikel und Sexspielzeug. Im Grunde genommen bietet Lustblume einen Service, den manche auch schon aus anderen Bereichen der Mode kennen, nämlich einen ausgeklügelten Fragebogen, der die Nutzer von Frage zu Frage lotst bis am Ende eine Produktauswahl übrige bleibt, mit der man durchaus zufrieden sein dürfte. Dieses System ist bisher einzigartig im Bereich des Online-Erotikartikel-Einkaufs. Die drei Gründer von Lustblume möchten den Online-Auftritt weiter ausbauen und benötigen dafür wichtiges Kapital. Ob einer der Löwen heute Abend gewillt ist Unterstützung in der Form von 90.000 Euro für 15 Prozent Firmenanteile zu leisten, wird sich zeigen.


Lendstar

Das in München ansässige Start-up Lendstar hat in der Vergangenheit bereits so manche Investorenrunde von der Geschäftsidee überzeugen können. Im März diesen Jahres erst investierte DvH Ventures zusammen mit einigen Business Angles siebenstellig in Lendstar. Zudem konnte Lendstar auch schon eine erfolgreiche Kooperation mit der Comdirekt Bank schließen. Alle Zeichen stehen also auf Grün. Heute Abend möchte Lendstar weitere tausende Menschen von der einfachen aber ziemlich genialen App überzeigen. Es handelt sich im Großen und Ganzen um eine Anwendung für iOS und Android, die das leihen von Geld unter Freunden und Bekannten möglich macht. Für die Datensicherheit sorgt ein wasserfester Algorithmus, das Geld wird also dem Unternehmen zufolge sicher transferiert. Folglich liefert Lendstar mit der Anwendung eine durchaus lukrative Alternative zu einem klassischen Kredit bei der Bank. Abgewickelt wird der Geldtransfer jeweils über den eigens entwickelten Lendstar Pay-Service, der das Onlinebanking ermöglicht. Neben der Möglichkeit Lendstar einfach und mittels eines Accounts nutzen zu können, ist der Service auch dahingehend ziemlich praktisch, dass die geliehenen Summen nicht mehr so schnell in Vergessenheit geraten können. Ob Lendstar heute Abend Frank Thelen, als potentiellsten Interessenten und Investor für sich gewinnen kann, bleibt abzuwarten. Das Unternehmen dürfte bereits über ordentlichen finanziellen Rückhalt verfügen.

Sporty Date

Dating-Plattformen gibt es bereits wie Sand am Meer. Einige ganz pfiffige Plattformen sollen sogar Fake-Profile einsetzen um den Dienst noch lukrativer zu gestalten. Das Team von Sporty Date möchte mit der Online-Plattform jedoch wieder zurück zu den Wurzeln des Datings und dabei gemeinsame Interessen wie etwa Sport und das Kennenlernen einer neuen Partnerin verknüpfen. Konkret können Single-Männer und Single-Frauen an einem Sporty Date teilnehmen und sich zunächst während des gemeinsamen Schwitzens näher kennenlernen. Das passiert zum einen aufgrund der zusammen durchgeführten Übungen auf körperlicher Ebene und zum anderen auch mittels tiefgründiger Gespräche auf der geistigen Ebene. Gefällt der Sportpartner, kann dieser im Anschluss auf der Online-Plattform bewertet und zudem zu einem zweiten Date eingeladen werden. Bisher ist Sporty Date nur in Köln und Berlin präsent. Mit Hilfe eines Investments der Löwen könnte sich das in Zukunft jedoch ändern. Wir finden die Idee und auch die Umsetzung von Sporty Date jedenfalls klasse.

Wundersam: Vegane Lederhosen ohne Leder

Lederlose Lederhosen, diese Wortkombination macht eigentlich wenig Sinn. Und dennoch hat es Herbert Bachler geschafft ein Lable zu etablieren, dass unter anderem traditionelle Lederhosen fertigt, die zu 0 Prozent aus Leder bestehen. Statt Leder kommt bei dem bayrischen Beinkleid Moleskin zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um ein Material aus sehr dicht geflochtener Baumwolle, welches in natura dem Look von Leder schon sehr nahe kommt. Der Vorteil des Stoffs ist jedoch nicht nur die Lederoptik, sondern auch die vergleichsweise einfacherer Säuberung. Zudem schwitzt Mann in den Wundersam-Lederhosen nicht so sehr. Darüber hinaus kann der Innenlatz auch offen getragen und bedruckt werden. Bei den jüngeren Oktoberfest-Buben fungiert der offene Latz als Beziehungsstatus-Hinweis. Offen heißt „Noch zu haben“. Herbert Bachler bietet bereits Kleidung für Mann und Frau an, darüber hinaus findet man auch schon Accessoires im Online-Shop vor. Um die Produktion und die Angebotspalette weiter ausbauen zu können, benötigt der traditionelle Unternehmer ein Investment in Höhe von 150.000 Euro. Ob einer der Löwen Interesse an 20 Prozent der Firma Wundersam hat, bleibt abzuwarten.

Woop Woop

Woop Woop ist nicht nur ein Ausdruck euphorisch gestimmter Discobesucher, sondern auch der Name einer ganz besonderen und bisher einzigartigen Eiskrem. Woop Woop Icecream wird binnen 30 Sekunden mit der Hilfe von -196 °C kaltem Flüssigstickstoff hergestellt. Das Speiseeis begeistert schon jetzt und wird auch noch vor den Augen der Eisliebhaber hergestellt. Frischer geht es also nicht. Das Eis ist Erfahrungsberichten besonders cremig und schmeckt einfach gut. Woop Woop Eis gibt es bisher nur in Berlin. Das könnte sich jedoch bald ändern, sofern ein Investor gefunden wird um die Geschäftsidee weiter ausbreiten zu können.

Albert Kreuz

Albert Kreuz ist ein Modelable, das sich speziell auf das Gebiet der Business-Outfits spezialisiert. genauer gesagt wirbt das Unternehmen mit unsichtbaren Hemden, die unter dem Hemd oder Anzug getragen werden können, ohne dass diese sichtbar sind. Gewöhnlich schimmern Unterhemden oder auch eng anliegende Shirt durch das klassische Hemd durch. Ein Look an den Mann und Frau sich bereits gewöhnt hat. Dass es aber auch schicker gehen kann beweist Albert Kreuz. Hier wird nicht nur mit Passgenauigkeit und einer glatten Oberfläche gepunktet, sondern auch mit Erzeugnissen in Hautfarbe. Judith Williams scheint jedenfalls Interesse an den besonderen Unterhemden zu bekunden und nimmt das Material heute Abend näher unter die Lupe. Ob die Begeisterung für ein Investment reicht, wird sich zeigen.

Plain Milch

Plain Milch ist Milch in Pappdosen, die zu einem neuen Trendprodukt avancieren soll. Dass Milch gesund ist, ist unumstritten. Dass die Milchbauern aufgrund der aktuellen Niedrigpreise regelmäßig um ihre Existenz bangen müssen, weiß sicher auch ein Großteil der Leser. Die Gründer von Plain Milch wollen einen neuen Weg gehen und setzen vor allem beim Design der „Außenhülle“ an, die die Milch umgibt. Die Dosen sehen in der Tat trendig aus. Das Innere gleicht sicher dem üblichen Erzeugnis. Plain Milch gab es schon bei Amazon zu kaufen. Aktuell sind die Dosen jedoch nicht verfügbar, als zierendes Beiwerk klafft auch noch ein Negativ-Bericht mit nur einem Stern. Kritisiert wurde der Preis (1,50 Euro pro Dose) und der Geschmack (leicht muffig im Abgang). Ob es sich bei dem Kommentator nur um einen Troll handelt, oder um eine ernst zu nehmende Meinung wird sich zeigen. Mit Sicherheit werden die Löwen heute Abend auch ein wenig von der Plain Milch probieren. Die Macher hoffen bei gefallen natürlich auf ein Investment.

beFunc und Gourmetfix

Zuletzt stellen sich auch die Erfinder vom beFunc Sportgerät und Gourmetfix heute Abend vor. Es wird also wieder einmal spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.