Apek sorgt mit dem neuen MaxPad für Schlagzeilen und ebnet den Weg für TV Geräte mit Touchscreen. Das MaxPad ist ein Allrounder. Schließlich gibt das Gerät nicht nur tagesaktuelle Filme wieder, sondern kann auch zum Anfertigen und Bearbeiten von Bildern verwendet werden. Zudem fungiert das Gerät auch als Arbeitsplattform und zur Unterhaltung für Jung und Alt. Es handelt sich hierbei, laut dem Hersteller,  um das weltweit erste TV-Gerät mit Windows 8. Ersetzt das MaxPad alsbald unseren Computer?


Multitouch-TV lässt kaum Wünsche offen

Das MaxPad ist vielfältig einsetzbar. Der Touchscreen ist so konzipiert, dass er auch zum Arbeiten auf dem Schreibtisch im 45 Grad Winkel genutzt werden kann. Im Produktclip wird unter anderem die Bildbearbeitung und das Nachschlagen von Rezepten demonstriert. Das Gerät wird mit Windows 8 ausgeliefert. Es soll jedoch auch künftige Updates und zudem das Upgrade auf Windows 8.1 unterstützen. Um Kunden einen weiteren Kaufreiz zu schaffen glänzt das MaxPad nicht nur mit vielen Funktionen, sondern wird auch in der gewünschten Farbe und mit bevorzugten Hardware-Konfigurationen versendet.


Funktionen und Preise

Über die mitgelieferte Fernbedienung kann ebenfalls die Steuerung durch das Interface vorgenommen werden. Die Fernbedienung fungiert zudem auch als Tastatur. Das MaxPad wird von einem 3,8 Ghz-Quadcore-Prozessor angetrieben. Für eine ansprechende Grafik sorgt die verbaute ATI Radeon HD 7660-Grafikkarte. Der moderne Multitouch-TV ist in 39, 50 oder 64 Zoll erhältlich. Die Einsteiger-Variante schlägt dabei mit stolzen 5.400 US Dollar zu Buche. Das Premium-MaxPad kostet 12.000 US-Dollar. Wer ein gerät erwerben möchte, der muss direkt bei brasilianischen Hersteller anfragen. Im folgenden Videoclip wird das MaxPad noch einmal vorgestellt.

Quelle: Übergizmo

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.