In den meisten Fällen sind Allergien einfach nur nervig. Jeder, der unter Heuschnupfen leidet, kann davon ein Lied singen. Allergien gegen bestimmte Nahrungsmittel oder Medikamente kann jedoch zu sogar lebensbedrohlichen Reaktionen führen. Eine Gruppe europäischer Forscher hat nun einen Antikörper-Mechanismus entdeckt, mit dessen Hilfe möglicherweise alle allergischen Reaktionen des Körpers deaktiviert werden können. Sollte dies gelingen, wäre das sowohl das Ende von juckenden Augen in der Pollensaison als auch von Todesfällen, die durch eine Erdnuss ausgelöst wurden.


Nie mehr Allergien

Wenn ein Stoff im Körper eines Menschen eine allergische Reaktion entwickelt, produziert das Immunsystem ein Molekül namens Immunoglobulin E (IgE). Wenn diese Moleküle sich an die Rezeptoren von Mastzellen binden, werden Histamine freigesetzt. Diese lösen dann die konkreten allergischen Symptome aus. Die neue Studie legt dar, wie sogenannte „anti-IGE Antikörper“ verhindern können, dass die IgE-Moleküle sich an die Rezeptoren binden können. Wenn es gelänge, diesen Prozess effektiv zu unterbrechen, dann könnte nahezu jede allergische Reaktion verhindert werden, egal wie viele IgE-Moleküle produziert werden.


Once the IgE on immune cells can be eliminated, it doesn’t matter that the body produces millions of allergen-specific IgE molecules. When we can remove the trigger, the allergic reaction and symptoms will not occur“, erklärt Edzard Spillner vom Department of Engineering der Aarhus University.

Klinische Tests stehen noch aus

Bisher gelang es den Forschern nur, die Wirkung der Anit-IgE-Antikörper in Labormodellen außerhalb des Körpers nachzuweisen. Getestet wurde diese Wirkung an den Zellen von Patienten mit Pollen- und Insektengift-Allergien. Die allergischen Reaktionen konnten in beiden Fällen in nur 15 Minuten unterbunden werden. Die Forscher glauben, dass ihre Methode bei nahezu jeder bekannten Allergie funktionieren kann.

Dank der relativ kleinen Größe der Antikörper würden entsprechende Therapien keine Injektionen benötigen, sondern könnten durch oral in den Körper eingebracht werden.

„It is a so called single domain antibody which easily produced in processes using only microorganisms. It is also extremely stable, and this provides new opportunities for how the antibody can be administered to patients“, so Spillner weiter.

Bis die Methode klinisch erprobt werden kann, werden noch ein paar Jahre vergehen. Die bisherigen Ergebnisse sind allerdings extrem vielversprechend auf dem Weg zu einer effektiven universellen Behandlungsmethode gegen Allergien.

via Universität Aarhus

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.