Wer der Meinung ist, im Hinblick auf den Klimaschutz als Einzelner nicht viel ausrichten zu können, der täuscht sich. Allein durch ein Mehr an Achtsamkeit mit dem Blick auf die eigene Ökobilanz und mit der Frage, ob die Plastiktüte jetzt wirklich sein muss, kann man schon einiges mit beisteuern. Der Trend zu mehr Nachhaltigkeit und Naturschutz ist ungebrochen, und das ist auch gut so. Wir freuen uns über tolle Projekte, die unseren Planeten wieder ein Stück grüner machen. Einen Teil können Urlauber jetzt sogar dazu beisteuern, ohne auch nur einen Finger krumm machen zu müssen. Ende Juni startete die Plattform Naturhäuschen.de in Deutschland. Hier kann man seinen Entschleunigungsurlaub mitten im Grün und weit weg vom Großstadtlärm buchen und einfach entspannen. Pro Übernachtung wird dann auch noch ein Baum gepflanzt. Die Gründer des Buchungsportals wollen Vermieter idyllischer und im Grünen gelegener Objekten mit Mietern, die sich nach der Natur sehnen, verbinden.


Die beiden Co-founder von Naturhäuschen.de, Tim und Luuk van Oerle. Bild @ obs/naturhäuschen.de/Erik van der Burgt / Verbeeld

Die Idee kam im Spanienurlaub

Mit dem Ziel das Bewusstsein für die Natur weiter zu stärken, haben die beiden Naturhäuschen-Gründer und Brüder Tim und Luuk, 2009 den Entschluss gefasst ihre im Spanien-Urlaub aus der Not heraus geborene Idee umzusetzen. Die beiden Niederländer wollten Vögel auf dem spanischen Festland beobachten, fanden jedoch keine geeignete Hütte in der Natur. Die Idee von Natuurhuisje.nl war geboren. Mittlerweile konnten bereits 370.000 Bäume gepflanzt werden. Das Ziel für 2021 lautet die magische Million zu knacken. Das soll zuletzt auch mit dem Start von Naturhäuschen.de in Deutschland erfolgen. „Die Entwicklung von Naturhäuschen.de über die letzten Jahre freut uns sehr. Nachdem wir unsere ersten Erfolge in den Niederlanden erzielten wussten wir, dass wir ein tolles Konzept entwickelt haben. Jetzt wollen wir auch im deutschsprachigen Markt Fuß fassen und immer mehr Urlaubern tolle Naturerlebnisse ermöglichen. Wir sind stolz darauf, dass wir bereits so viele Bäume pflanzen konnten und freuen uns, dass es jeden Tag mehr werden.“- Tim van Oerle, Mitbegründer von Naturhäuschen.de.

Mieter und Vermieter mit grünem Herzen

Das Naturhäuschen-Portal ist einfach aufgebaut und im Handumdrehen ist auch schon eine Unkerkunft gefunden, die zu den Suchkriterien der Nutzer passt. Im Reiter auf der linken Seite befinden sich verschiedene Kategorien. So kann zunächst nach einer Unterkunft in der Natur gesucht werden, bei der beispielsweise Haustiere erlaubt sind, ein Geschirrspüler mit an Bord ist und ein See angrenzt. Insgesamt kann der Nutzer zwischen 13 Eigenschaften und 12 Themen wählen. Nachdem das Naturhäuschen der Begierde gefunden ist, kann einfach und bequem gebucht werden. Die Kontaktaufnahme mit den Vermietern erfolgt unkompliziert und auch die weitere Abwicklung ist kinderleicht.


Fazit

Naturhäuschen.de ist eine Plattform, die für alle Nutzer einen Mehrwert schafft und Naturfreunde verbindet. Zudem kann jeder Einzelne dazu beitragen, dass wieder mehr Grün gepflanzt wird. Auch in Deutschland gibt es eine Vielzahl von Angeboten, die absolute Entspannung ermöglichen und sogar sensationelle Ausblicke garantieren. Allein schon wenn es in Richtung Harz gehen soll. Wer selbst stolzer Besitzer einer schönen Hütte am See oder in den Bergen oder Wäldern ist, der kann sein Objekt für Gleichgesinnte inserieren und ebenfalls einen wertvollen Beitrag zu diesem Herzensprojekt leisten. Wir sind gespannt, wie sich naturhäuschen.de in Deutschland entwickelt und bleiben für euch am Ball.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.