Seit der Liberalisierung des Fernbusmarktes in Deutschland ist die Nachfrage nach komfortablen Reisebussen hierzulande noch einmal deutlich angestiegen. Davon profitiert nicht zuletzt Daimler Benz. Denn das Unternehmen besitzt in Deutschland bei Reisebussen einen Marktanteil von rund fünfzig Prozent. In ganz Europa liegt der Wert immerhin noch bei über vierzig Prozent. Diese Erfolgsgeschichte will der Konzern nun mit dem Mercedes-Benz Tourismo RHD fortschreiben. Dabei handelt es sich um den ersten völlig neu entwickelten Reisebus von Daimler seit zwanzig Jahren. Geknausert wurde bei der Entwicklung zudem nicht: Die Gesamtkosten lagen bei rund 400 Millionen Euro. Heute wurde der neue Reisebus in Brüssel erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.


Die Fahrgäste profitieren von neuen Features

Dabei wurde klar: Die Reisenden können sich auf die Neuentwicklung durchaus freuen. Denn zum einen sorgen allerhand intelligente Systeme dafür, dass sich die Sicherheit der Reise erhöht. Zwar wird auch weiterhin ein menschlicher Busfahrer am Steuer sitzen. Dieser wird aber beispielsweise durch einen Notbrems-Assistent, einen Aufmerksamkeitsassistent und viele ähnliche Features unterstützt. Aber auch der Komfort erhöht sich. So wurde im Innendesign eine Küche integriert, sodass die Fahrgäste im Idealfall von einem besseren gastronomischen Angebot profitieren können. Außerdem wurde eine neue Form der Klimatisierung entwickelt, die für eine dauerhaft angenehme Temperatur im Fahrzeug sorgen soll. Ein integriertes WLAN-Modul sorgt zudem dafür, dass Fahrgäste im Internet surfen können.


Video zum neuen Toursimo RHD

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weniger Kraftstoffverbrauch reduziert die Reisekosten

Für die Reiseanbieter in Deutschland ist der Mercedes-Benz Tourismo RHD aber vor allem auch wegen des niedrigen Kraftstoffverbrauchs attraktiv. Durch eine besondere Aerodynamik und weitere Maßnahmen zur Effizienzsteigerung konnte eine Kraftstoffersparnis von bis zu sieben Prozent erreicht werden. Die Betriebskosten der Busse sinken also. Davon könnten in letzter Konsequenz auch die Kunden profitieren, weil die Reise mit dem Bus so zumindest theoretisch günstiger angeboten werden kann. In der Vergangenheit hat Mercedes-Benz zudem bereits gezeigt, dass das Unternehmen Busse bauen kann, die bei den Kunden ankommen. Das Vorgängermodell des Tourismo RHD verkaufte sich mehr als 26.000 Mal und war damit der erfolgreichste Reisebus Europas.

Ein Video der Buspräsentation findet sich auf unserer Facebookpräsenz.

Via: Daimler

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.