Der Software-Hersteller Microsoft stellt die MSN-Apps ab sofort auch für Nutzer von iOS- und Android-Geräten zum Download zur Verfügung. Zuvor waren diese Programme lediglich für Windows Phone und Windows 8 erhältlich. Dieser Schritt zeigt deutlich, wie Microsofts neuer CEO Satya Nadella eine veränderte Strategie zur Ausrichtung der eigenen Software etabliert und plattformübergreifende Angebote anbietet.


Mithilfe der MSN-Apps von Microsoft haben Nutzer den Zugang zu den großen und besucherstarken Internetportalen des Unternehmens aus Redmond und können sich gezielt mit dem Smartphone oder Tablet-Computer in Kombination mit dem MSN-Client zu vielen verschiedenen Themen informieren. Laut der Webseite Alexa belegt msn.com nach wie vor einen der vordersten Plätze im Ranking der am häufigsten aufgesuchten Seiten im Internet. Die Bereitstellung der MSN-Apps für andere Betriebssysteme ist demnach ein logischer Schritt, um auch in Zukunft aufgrund der gestiegenen Zugriffe durch mobile Geräte weiterhin an vorderster Front agieren zu können.


Microsofts Strategiewechsel zeigt sich deutlich

Microsofts CEO Satya Nadella ist nach dem Abtritt von Steve Ballmer stark daran interessiert, Nutzer mobiler Geräte mit dem Online-Service MSN zu erreichen. Viele Anwender verwenden heutzutage nämlich nicht mehr nur den Windows-Computer und greifen vielmehr mit dem Android-Smartphone, iPhone oder Tablet auf das Internet zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.